IAN PAICE with DEMON'S EYE live in Graz 25.2.2007

      IAN PAICE with DEMON'S EYE live in Graz 25.2.2007

      Hi Freunde!

      Auf Grund der geografischen Gegebenheiten mußt ich bis gestern ausharren, um Demon's Eye erstmals live on Stage zu erleben. Daß Paicey als very special guest mit an Bord war, versüßte dieses Ereignis zweifellos, aber die Freunde von Demon's Eye fielen in keiner Weise ab und so wurde eine wirklich denkwürdige Show von sechs hochkarätigen Musikern geboten, die mich in die seligen, purpurnen 70er Jahre der Imrovisationen zurückführten, die letztendlich dafür verantwortlich waren, daß ich süchtig nach der Musik von DEEP PURPLE wurde ....
      Schon im Vorfeld hatte ich Kontakt zu Andree Schneider, der dann zusammen mit den Freunden von Demon's Eye mich und meine Freunde aus Wien mit Backstage Pässen, vielen Gesprächen und einer wohl einzigartigen Freundlichkeit verwöhnte, die sich so manche Stars als Beispiel nehmen könnten, jawohl Stars, den DE nehmen es musikalisch locker mit jedermann dieses Genres in Europa auf!
      Andree versprach mir schon im Vorfeld einige Überraschungen und die Jungs von DE liefen auf voller Spannung.
      Wir wurden nicht enttäuscht - ganz im Gegenteil, es wurde ein Abend der Superlativen, wie Ihr gleich an der Setlist erkennen werdet - Authentizität pur und vom Allerfeinsten:

      Burn
      Ready an' Willing
      Sail Away (!!!)
      Lazy
      Emmaretta (!!!!)
      Child In Time
      The Mule incl. full length drum solo
      April (!!!!)
      In The Hall Of The Mountain King
      The Battle Rages On
      Mistreated incl. Guitar solo (!!!!)
      Ain't No Love In The Heart Of The City
      Hey Joe (DP Version)
      Smoke On The Water
      Soldier Of Fortune
      Sweet Home Chicago (Robbie !!!!) > Black Night
      Perfect Strangers

      All das dauerte ziemlich exakt 120 Minuten und JEDER der Musiker gab 120%!
      Herausheben möchte ich Andree, der nach "The Mule" Paicey an den drums ein wenig Luft verschaffte und bei "April" und "In The Hall Of the Mountain King" selbst hinter Paicey's drums Platz nahm: Allerdings ist Paicey's Drumkit eine Links-Händer-Schießbude und Andree ist Rechts-Händer, umso erwähnenswerter die Tatsache, daß er wirbelte, als wäre es sein eigenes Drum-Kit!!!!!

      Für alle diejenigen, die mit DE nicht so vertraut sind:

      Andree Schneider - drums und backing vocals > THE MASTERMIND!
      Robbie Thomas Walsh - vocals > DIE REINKARNATION DES JUNGEN GILLAN!
      Florian Pritsch - keyboards, hammond > WER HAT VON WEM GELERNT?
      Maik Keller - bass > DAS RYTHMUSKRAFTWERK!
      Steve Curly - guitars > SIEHT AUS, BEWEGT SICH UND SPIELT WIE DER JUNGE MAN IN BLACK!


      Wenn Ihr die Möglichkeit habt, geht hin, seht und hört Euch sie an - Ihr werdet nicht enttäuscht werden.

      Grüße aus Wien
      Michael
      Mother, please show the children
      before it's too late
      to fight each other, there's no one winning
      we must fight all the hate!
      (Ozzy "Revelation [Mother earth]" 1980)

      Grüße aus Köln nach Wien

      Hi purple-vienna, da kriegt man ja schon vom ablesen der setlist wohlige feelings. Die band scheint ja ein ansoluter hammer zu sein, die sich an stücke wie "April"ranmacht und ich vermute, diese besser rüberbringt, wie damals die originalband, ich glaube, sie hieß DEEP PURPLE. Grins.
      Gehen die Members auch auf deutschlandtour??????????? Es wird langsam wieder mal zeit, das gute musik auf die bühnen kommt. Ach übrigens, was geschichtlich-persönliches: Damals in Wien war ich auch, 1977 und das münchener konzert habe ich auch gesehen. Irgendwie waren es richtig die guten alten zeiten des rock. Und da ich auch musiker bin und folgende musikrichtungen mein eigen nenne aks da sind
      1. Heavyrock
      2. Klassische Musik unserer großen Meister
      3. Strauß,Strauß,Strauß
      sage ich nur: Keep on rockin. Viele Grüße aus der Domstadt Köln in die Praterstadt Wien von Heavy metal
      ,,,d(^L^)b,,,

      Ich kann mich dem wirklich nur anschließen.

      Wir haben das Konzert am Abend vorher in München erleben dürfen und auch dort war es einfach grandios. Tolle Stimmung im Saal, eine bestens aufgelegte Band und natürlich Paicey an den Drums.

      Die Setliste war in München zwar die gleiche bis auf Hush, welches bei uns noch zum Schluss dazu kam. Dafür fehlte bei uns die Battle. Ich denke aber bzw. weiß aus Erfahrung, dass die Songs trotzdem immer etwas anders gespielt werden.
      Bei uns war auf jeden Fall der Mittelteil von Child In Time mit klasse Soli einer der Höhepunkte.

      Wir kennen die Band ja nun schon etwas länger und können sie wirklich nur jedem empfehlen. Es lohnt sich immer wieder aufs Neue.

      In diesem Sinne viele Grüße Olaf :)

      PS: Vielen Dank Micha für den Hinweis mit dem verkehrten Drumkit. Da hatten wir im Moment gar nicht dran gedacht. Das wertet Andrees Part ja noch mal um Einiges Auf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „olaf29“ ()

      RE: Grüße aus Köln nach Wien

      Original von heavy metal gmbh
      . Ach übrigens, was geschichtlich-persönliches: Damals in Wien war ich auch, 1977 und das münchener konzert habe ich auch gesehen. Irgendwie waren es richtig die guten alten zeiten des rock.


      hi heavy,
      das klingt ja echt interessant!! du hast diese beiden berüchtigten shows gesehen bzw erleben dürfen?? WOW da kommt ne menge neid auf. dafür würd ich alles geben, dort dabeigewesen zu sein. aber das ist alles heute leider geschichte und nicht zu ändern. ich kann nur sagen DU GLÜCKLICHER! es gibt halt sachen die lassen sich mit geld nicht aufwiegen. die beiden shows gehören definitiv dazu. das sind gründe warum für mich rainbow teilweise manchmal wichtiger ist als deep purple.



      SORRY michael jetzt hab ich deine beitrag "zweckentfremdet". aber las sich geil mit demons eye
      Danke Micha für den tollen Bericht. Warum sind Graz und Wien nur so weit weg von Flensburg??????

      Gerade die selten (bzw. nie) live gespielten Songs hätte ich gerne gehört ("April") und Paicey hatte sicherlich auch Spaß daran Songs wie "Emmaretta", "Hey Joe" oder "The Batlle Rages On" wieder einmal live zu spielen.

      :flora: Vielleicht gibt's ja mal irgendwo eine Aufnahme davon (und / oder München)? :brav:

      Karl-Heinz



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Kalle“ ()

      Hallo Micha,
      vielen Dank für den tollen Bericht!
      Das liest sich ja einfach phantastisch, die Setlist ist ein Traum! :res:

      Ich kann mir gut vorstellen das es voll abging, und dann auch noch mit Ian an Bord. Es war sicher allen eine Ehre mit dem jeweils anderen zu spielen. :hb:
      Für DE war dies sicher ein absolutes Highlight in der bisherigen Bühnenpräsenz.

      Meinen Glückwunsch zur Show und zum BS Micha. :thumbs:
      Deep, deeper.... deepest-purple... :thumbup: