Bernie Marsden

      Anbei eine Ablichtung aus meinem alten Notizbuch.

      Mit dieser Falschmeldung (schätze vom Management) hat Bernie in seinem Buch gründlich aufgeräumt. Paicey ist keineswegs gestürzt. Die Tour wurde ganz einfach wegen miserablem Vorverkauf abgesagt, die Platte war ein Flop. Für Jon und Ian war das natürlich eine völlig neue Erfahrung.
      Ich habe damals mit langem Gesicht mein Ticket zurückgegeben. PAL hätte hier in der Markthalle spielen sollen, da gehen gerade mal ca. 1.000 Leute rein.

      Vom 2. PAL Album wurden lediglich die backing tracks aufgenommen, auch wieder in München, zu mehr ist es nicht gekommen. Jon und Ian haben viel Kohle in das Projekt gesteckt.

      Bernie hat gepostet, dass sein Buch demnächst auch über amazon erhältlich sein wird. Ich kann es nur wärmstens empfehlen. Wäre toll, wenn sich dafür auch ein deutscher Verlag interessieren würde.

      Während der Aufnahmen zu Malice in Wonderland bekam Jon einen Anruf von Bill Reid, dass er Millionär wäre. Jon hat das ein bisschen mit Bernie gefeiert.
      Ich denke, Jon hätte diese Million liebend gern hergegeben, wenn er dadurch seinen Scheißkrebs besiegt hätte.
      Bilder
      • DSCN0924.jpg

        323,02 kB, 810×1.080, 15 mal angesehen
      keep the freak flag flying!
      Ich war einer der Pledgers für das Buch, schon ziemlich früh in der Kampagne.
      Versprochen wurde, dass alle Name der Pledgers im Buch verzeichnet werden, aber als ich das Buch dann endlich bekommen habe - mein Name war nicht drinnen! Meine Enttäuschung kann man sich vorstellen :cry:
      Anscheinend bin ich da nicht die Einzige (was mich einigermaßen beruhigt hat, ich dachte schon ich spinne), und die Leute von Rufus Stone haben mir auch versprochen, dass sie etwas unternehmen werden, um das in Ordnung zu bringen. Ich frage mich bloß, wie sie das machen wollen.
      Ich weiß, nicht Bernies Schuld, aber es wäre schon nett, wenn solche Leute auch nur etwas mehr Sorgfalt in diesen Dingen anwenden würden.

      hotblack schrieb:

      Ich war einer der Pledgers für das Buch, schon ziemlich früh in der Kampagne.
      Versprochen wurde, dass alle Name der Pledgers im Buch verzeichnet werden, aber als ich das Buch dann endlich bekommen habe - mein Name war nicht drinnen! Meine Enttäuschung kann man sich vorstellen :cry:
      Anscheinend bin ich da nicht die Einzige (was mich einigermaßen beruhigt hat, ich dachte schon ich spinne), und die Leute von Rufus Stone haben mir auch versprochen, dass sie etwas unternehmen werden, um das in Ordnung zu bringen. Ich frage mich bloß, wie sie das machen wollen.
      Ich weiß, nicht Bernies Schuld, aber es wäre schon nett, wenn solche Leute auch nur etwas mehr Sorgfalt in diesen Dingen anwenden würden.


      Bei mir steht nur der Vorname drin (ich hoffe mal, dass ich damit gemeint bin). Und als Nummer 4 war ich auch früh an der Kampagne beteiligt. Zum Glück steht mein Name zweimal im Buch von Simon Robinson, da kann man das verschmerzen :)
      Der Whitesnake-Archivar: twitter.com/JoergPlaner
      Kalle, es ist kaum zu glauben, wir haben schon wieder ein Konzert von Bernie verpasst! :O

      Im Rahmen des Crossroad Guitar Festivals war er am 10. und 11. Juni in Hamburg, hat Workshops veranstaltet, Samstag war ein kurzes Konzert (Inga Rumpf mit Band ist auch aufgetreten).

      Am Sonntag hat er dann noch im Downtown Bluesclub gespielt, da haben wir vor ein paar Jahren Demon's Eye gesehen. Für mich wäre es allerdings sowieso sehr knapp geworden, da ich am 11. erst am frühen Abend aus FFM vom DP gig zurückgekommen bin.

      Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf, dass wir ihn irgendwann doch noch mal live erwischen.

      keep the freak flag flying!
      Das kann ja wohl nicht wahr sein.
      Naja, war sowieso im Urlaub.
      Aber irgendwie scheint er den Norden zu mögen.
      Schade, dass er nicht mehr mit Micky Moody auftritt.
      Damals in der Fabrik das war schon klasse.



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...