Deep Purple Konzerte in Deutschland

      Deep Purple Konzerte in Deutschland

      Auf meiner website Deep Purple Tour Page gibt es 2 neue Seiten.
      Dort sind alle Deep Purple Konzerte die in Deutschland gespielt wurden
      aufgelistet, alphabetisch nach Städten bzw. nach Jahren sortiert.

      Städte ... Jahre

      Los geht es mit Aachen über Aalen, Frankfurt und Köln, bis Zwickau.
      Die meisten Konzerte wurden in Berlin, Hamburg und München gespielt.
      Komisch, dass beide Konzerte in Lüdenscheid ohne Ritchie stattfanden. ?(

      Das erste Konzert fand am 9. Oktober 1969 in Augsburg statt und das
      bis heute letzte Konzert in Deutschland war am 31. Juli 2016 in Mosbach.

      Hoffen wir das es 2017 weitere Konzerte mit neuem Material gibt. :hb:

      Ich hoffe es wurde kein Konzert vergessen … viel Spaß beim Stöbern.
      Dirk


      Toll, dass Du Deine Seite - für mich ein wichtiges Nachschlagewerk immer noch weiterführst und ergänzt.

      So war mir zwar bekannt, dass DP Mark IV nicht in Deutschland aufgetreten sind, aber das Mark I hier auch nicht gespielt haben, war mir nicht bewusst.

      Danke dafür

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising... (Ronnie James Dio R.I.P.)
      ...Today Is Only Yesterday's Tomorrow... (Ken Hensley R.I.P.)

      :saint: Hat denn Mark 1 überhaupt woanders als in den USA gespielt? Dort waren sie ja (mit Hush) recht erfolgreich. Ich erinnere mich noch ganz gut, dass DP Ende der 60er Jahre unter uns Progressive-Fans als ausgesprochener Geheimtipp galt. Geradezu eine Offenbarung für mich war es damals, als ich zum ersten Mal "April" hörte. Irgendein Radiosender NDR II (Musik nach der Schule) oder Radio Bremen hatte es eventuell mal gewagt, diesen Titel zu spielen.

      Ach ja, da fällt mir ein, dass DP "April" noch nie im Live-Set hatten. Lieber Paul Mann, reden Sie doch mal darüber mit den aktuellen DP-Mitgliedern. Vielleicht wird ja doch noch einmal was draus. Rock on! nainallig :mc:
      Danke für den Enthusiasmus und die Mühe.
      Zwei Ergänzungen darf ich anführen.
      - Die Schweizer wären mit der Verortung von Gampel, 18.08.2001, nach Deutschland nicht einverstanden.
      - Heidelberg oder doch Eppelheim? Letztere ist eine eigenständige Stadt und beherbergt die Rhein-Neckar-Halle. Diese Unschärfe existiert(e) z.B. auch bei der Hemmerleinhalle in Neunkirchen am Brand, die konsequent als Nürnberg beworben wurde - ca. 30 km entfernt.

      strangerinusall schrieb:

      Diese Unschärfe existiert(e) z.B. auch bei der Hemmerleinhalle in Neunkirchen am Brand, die konsequent als Nürnberg beworben wurde - ca. 30 km entfernt.


      Das stimmt....oftmals wußten die Bands aber nicht mal selber, daß sie eigentlich in Neunkirchen waren und nicht in Nürnberg. Erinnere mich noch an Iron Maiden anno 1984, wo Sänger Bruce Dickinson uns mit "Hello Nuremburg" begrüßt hat. Oder die Geschichte von Ian Dury, als er nach seinem Konzert vor der Halle auf dem Parkplatz stand, sich umschaute und gesagt haben soll:: „Ich dachte, Nürnberg sei nach dem Krieg wieder aufgebaut worden.“
      BLESS SUNDAY WITH BLACK SABBATH!

      nainallig schrieb:

      :saint: Hat denn Mark 1 überhaupt woanders als in den USA gespielt? Dort waren sie ja (mit Hush) recht erfolgreich.


      Das erste Deep Purple Konzert fand im Dänischen Tastrup (20. April 1968) statt.

      Laut der Deep Purple Biographie von Chris Charlesworth gab es von Juli bis September 1968 einige Gigs im UK (die genaue Auflistung spare ich mir jetzt mal), dann wieder vereinzelte Englandauftritte und einen in Wales im Zeitraum Februar/März 1969.
      Ebenfallls gab es vereinzelt Auftritte in Kanada. Der Rest ist alle USA (die Radio Shows mal außen vor gelassen).
      BLESS SUNDAY WITH BLACK SABBATH!

      Bombenleger schrieb:

      strangerinusall schrieb:

      Diese Unschärfe existiert(e) z.B. auch bei der Hemmerleinhalle in Neunkirchen am Brand, die konsequent als Nürnberg beworben wurde - ca. 30 km entfernt.


      Das stimmt....oftmals wußten die Bands aber nicht mal selber, daß sie eigentlich in Neunkirchen waren und nicht in Nürnberg. Erinnere mich noch an Iron Maiden anno 1984, wo Sänger Bruce Dickinson uns mit "Hello Nuremburg" begrüßt hat. Oder die Geschichte von Ian Dury, als er nach seinem Konzert vor der Halle auf dem Parkplatz stand, sich umschaute und gesagt haben soll:: „Ich dachte, Nürnberg sei nach dem Krieg wieder aufgebaut worden.“


      den letzten Satz finde ich sehr witzig. (Soll aber nicht heißen, dass ich Nürnberg hässlich finde; ganz im Gegenteil.

      Ach übrigens, Bombenleger: ich habe BOB gesichtet: Guck Dir mal die aktuelle Beatles DVD "a hard days night" an. Bei irgendeinem der Konzerte läuft ein Zuschauer mit einem T-Shirt rum, das hat die Aufschrift "BOB". :ltd:

      strangerinusall schrieb:

      Danke für den Enthusiasmus und die Mühe.
      Zwei Ergänzungen darf ich anführen.
      - Die Schweizer wären mit der Verortung von Gampel, 18.08.2001, nach Deutschland nicht einverstanden.
      - Heidelberg oder doch Eppelheim? Letztere ist eine eigenständige Stadt und beherbergt die Rhein-Neckar-Halle. Diese Unschärfe existiert(e) z.B. auch bei der Hemmerleinhalle in Neunkirchen am Brand, die konsequent als Nürnberg beworben wurde - ca. 30 km entfernt.


      Da muss ich mich bei den Gampelanern/rinnen (ist das so richtig?) entschuldigen. ;)
      Seit 2001 steht das dann falsch auf meiner Seite, und keiner hats bemerkt.

      Das andere Konzerte wurde nach Eppelheim "verlegt". Steht auch so auf dem Plakat. Auf dem Ticket steht aber HD-Eppelheim. Die Unschärfe ist hausgemacht ... 11. Feb 1987
      Als Ortsfremder soll man sich da auskennen? Laut Google-Map ist nur die A5 zwischen Eppelheim und Heidelberg, das kann schon irritieren.
      Dirk


      Bombenleger schrieb:



      Laut der Deep Purple Biographie von Chris Charlesworth gab es von Juli bis September 1968 einige Gigs im UK (die genaue Auflistung spare ich mir jetzt mal), dann wieder vereinzelte Englandauftritte und einen in Wales im Zeitraum Februar/März 1969.
      Ebenfallls gab es vereinzelt Auftritte in Kanada. Der Rest ist alle USA (die Radio Shows mal außen vor gelassen).


      Das Buch von Charlesworth soll wohl nächstes Jahr in einer Neuauflage erscheinen:

      facebook.com/deeppurple6876/ph…223606248/?type=3&theater
      Der Whitesnake-Archivar: twitter.com/JoergPlaner

      Snakehead schrieb:


      Das Buch von Charlesworth soll wohl nächstes Jahr in einer Neuauflage erscheinen:

      facebook.com/deeppurple6876/ph…223606248/?type=3&theater


      Hier gibt es einen kurzen Auszug aus dem Buch. Außerdem eine nette Anekdote von Chris Charlesworth über einen Abend mit Jon. Ritchie beschreibt er als "moody old bugger".

      justbackdated.blogspot.de/search/label/Deep Purple
      keep the freak flag flying!
      Na, nun weiß ich es natürlich besser. Es scheint mir trotzdem etwas merkwürdig, dass DP zu Mk I-Zeiten in Europa vergleichsweise wenig erfolgreich waren. Mit einigen Schulfreunden habe ich solche Sachen damals gehört, aber z. B. in meiner Fußballmannschaft hätte - sagen wir mal im Januar 1969 - niemand gewusst, was sich hinter dem Namen Deep Purple verbirgt. In den USA muss das schon anders gewesen sein. Rock on! nainallig

      purple-dirk schrieb:

      Das andere Konzerte wurde nach Eppelheim "verlegt". Steht auch so auf dem Plakat. Auf dem Ticket steht aber HD-Eppelheim. Die Unschärfe ist hausgemacht ... 11. Feb 1987
      Als Ortsfremder soll man sich da auskennen? Laut Google-Map ist nur die A5 zwischen Eppelheim und Heidelberg, das kann schon irritieren.


      Ja, das ist schon richtig. Nur mögen es die Eppelheimer nicht besonders wenn sie als Stadtteil von Heidelberg hingestellt werden. Schließlich haben sie sich 1973/74 erfolgreich gegen die Eingemeindung durch Heidelberg gewehrt. (Im Zuge einer großen Landkreis- und Gebietsreform)
      Für Außenstehende ist es aber in der Tat verwirrend. :noplan: Würde es keine Ortsschilder geben, wüsste niemand wann er gerade aus Eppelheim raus und nach Heidelberg rein fährt, oder umgekehrt.

      Purple Greetings,
      Lutz ;)
      Wie man an den unten beigefügten Tickets ersehen kann, liegt es auch daran, wie es auf den Tickets angegeben ist, manchmal als Heidelberg, Heidelberg-Eppelheim oder nur Eppelheim, dies hat sich im Laufe der Zeit etwas gewandelt;
      ist aber zum heutigen Zeitpunkt eh irrelevant, da in der Rhein-Neckar-Halle seit Jahren aus baurechtlichen Gründen keine Konzerte mehr stattfinden.

      img5.fotos-hochladen.net/uploa…tesnake1983lfhcvu7m6z.jpg
      img5.fotos-hochladen.net/uploads/jethrotull198h6kwdszatp.jpg
      img5.fotos-hochladen.net/uploads/deeppurple199maeiw2hs0k.jpg

      Desgleichen verhielt es sich immer mit der Sporthalle Böblingen, die früher immer gerne Stuttgart zugeschrieben wurde, obwohl fahrtechnisch etwa 21 Kilometer dazwischen liegen, auch darüber müssen siich die Konzertveranstalter nicht
      mehr den Kopf zerbrechen, welchen Ortsnamen sie auf das Ticket drucken, wurde die Sporthalle ja anno 2008 in Schutt und Asche zerlegt.

      img5.fotos-hochladen.net/uploa…tesnake1984v6t7sycx4r.jpg