Don Airey Solo 2017

      Sitzbänke habe ich in letzter Zeit in der Fabrik nicht gesehen, jedenfalls nicht im Basement. Es gibt auf der rechten Seite so eine Art Tribünenaufbau im Miniaturformat mit Teppichbelag. Da sitzen die Leute teilweise. Jedenfalls werden wir zu fünft dann mit Schmackes über dieses Forum herfallen. Rock on! nainallig
      Das Stück von Colosseum II war 'Desperado' (Don: "Wish us luck!"), daneben von 'Alll Out' 'The Way I feel Inside', und ein Stück vom brandneuen Album, das angeblich demnächst heraus kommen soll.

      'Child In Time' war übrigens gar nicht auf der (geschriebenen) Setlist. Carl war der Meinung, dass sie jetzt Beethovens 9. spielen und verschwand von der Bühne - nur um ziemlich flott wieder aufzutauchen, und das Mikro in die Hand zu nehmen :lol3: .

      Insgesamt ein überaus erfreulicher Abend, mit einigen Hoppalas, die es aber für mich erst recht lustig gemacht haben. Ich habe mich danach mit Lawrence Cottle unterhalten, und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass sie "Lost in Lost in Hollywood" gewesen wären :D .

      Ein Hinweis noch: Am Merchandise-Tisch haben sie eine offizielle Bootleg-CD vom letztjährigen Gig der Don Airey Band in Prag verkauft. Zumindest in Rutesheim waren sie sogar schon signiert! Daneben gab es auch noch 'Infinite'-Poster, in der 'Don Airey Special Edition'. Das heißt, das Logo in der Mitte ist zusätzlich von einem Ring von Klaviertasten umgeben. Sehr hübsch!
      Ach ja, apropos Sitzbänke: In der oberen Etage der Fabrik gibt es lange Bankreihen, aber wenn man dort sitzt, fühlt man sich Lichtjahre von der Bühne entfernt. Also bleibt nur das Motto: Stehen, den Künstlern möglichst nahe sein, selbstverständlich ein Plastikbecher (Gläser werden dort nicht ausgeschenkt) gefüllt mit gesundem Hopfen- und Gerstensaft in der Hand - und natürlich feiern. Rock on! nainallig
      Ja, gestern war es dann soweit.
      Nach einem leckerem brötchenlosen Chicken-Burger bei KFC in Henstedt-Ulzburg bin ich mit meinem Sohn Thomas pünktlich in der Hamburger Fabrik gelandet (Parkhaus nur Euro 3.50).

      Als erstes haben wir gleich Yvonne und Rudy, der extra us Zürich gekommen ist, getroffen. Hans-Jürgen und Hannelore kamen dann später auch dazu. Schön Euch alle mal wieder gesehen zu haben.

      Die Setliste war klasse

      Nuclear Attack (Gary Moore)
      Pictures Of Home (Deep Purple)
      Shooting Star (Don Airey)
      I Surrender (Rainbow) - toller Live-Song
      Still Got The Blues (Gary Moore) - toll gespielt
      Desperado (Collosseum II)
      The Way I Feel Inside (Don Airey) Carl hatte den Titel vergessen, total lustig
      Lost Boys (Neuer Song - Don Airey)
      Is This Love (Whitesnake) Don's Ansage: "Here's A Song For Yer"
      Child In Time (Deep Purple)
      Difficult To Cure (Rainbow) - Angesagt als "Difficult To Play"
      All Night Long (Rainbow) - Mit tollem Publikums-Singsang
      Lost In Hollywood (Rainbow) mit Mittelteil aus "A Light In The Black"


      Zugaben:
      Spotlight Kid (Rainbow) - Nur kurz als Intro zu
      Hush (Deep Purple) - mit Drum- und Bassolo
      Since You been Gone (Rainbow) anfänglich als Nachtclub-Blues - ccol
      Black Night (Deep Purple) - auf der Setliste als "Black Knight"

      Besetzung:

      Don Airey - Keyboards
      Carl Sentance - Vocals
      Laurence Cottle - Bass
      Simon McBride - Guitar
      Jon Finnigan - Drums

      Ein ganz tolles Konzert voller Spielfreude in sehr guter Soundqualität.
      Kein keyboardlastiges Konzert sondern ein richtiges hartes Rockkonzert!
      Man kann keinen Musiker herausstellen.
      - Don muss man nciht erwähnen genial, nicht nur in den Solos und sehr banddienlich
      - Carl für mich sehr positiv überraschend - super gesungen, auch wenn ihm "Is This Love" nicht liegt. Toller Rocksänger super Schreie ohne Kreischen.
      - Laurence Cottle sehr melodiös und stoisch mit 3 Bassolos
      - Simon - sehr gut, eher modern und sehr eigen ohne Ritchie oder Gary Moore zu imitieren - tolle Improvisationen.
      - Jon - wirklich irre. Besonders bei "Desperado" in absolter Jon Hiseman Qualität, aber auch ein tolles Cozy ähnliches Solo. Sehr überraschend, weil er noch sehr jung ist und sehr schmächtig (Dio-Größe).

      Insgesamt rund 105 Minuten. Ohne Pause ohne Support-Band.

      Anschließend Meet and Greet am Marchandise Stand. Die Musiker alle freundlich nun nett, haben alle Autogramm- und Fotowünsche erfüllt.

      Am Stand gab es ein tolles Spzielaposter zur Infinite "Limited Don Airey Tour Edition Poster" mti Tasten umd dass neu dp-Logo.
      Außerdem eine offizielle Bootleg-CD mit Soundbaordaufnahme von Prag 2016 (guter Sound und ganz anderes Programm als in Hamburg / gleiche Besetzung).
      Dazu CD's von Persian Risk (Carl Sentance) und jede Menge Don Airey T-Shirts.

      Hinterher gesellte sich noch Jon Finnigan zu unserer kleinen Truppe und hat lange lustige Stories erzählt. Er war sehr enttäuscht, dass die Bar geschlossen hatte. Vielleicht kann ja Yvonne noch einiges davon berichten.

      Also unbedingt die Konzerte beuschen es lohnt sich. Wo bekommt man so eine Setlsite live zu hören. Ich hätte nicht gedacht, dass ich "Nuclear Attack" noch einmal live höre.

      Danke nochmal an Yvonne für das tolle Glenn Hughes Tourprogramm mit Widmung und die MC's. Irgendwann wird der Drink nachgeholt - blöd, dass die bar schon zu hatte.

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Es war wirklich klasse, so viele Mitglieder vom Forum bei einem Konzert zu treffen. :thumbup:

      Ich kann Kalle nur zustimmen, es war ein tolles Konzert - Spielfreude pur. Man merkt es Don an, dass er die Tour abseits von Purple im lockeren Rahmen genießt und dass er mal im Mittelpunkt steht. Nach dem 2. oder 3. Song sagte er "you're being recorded tonight and so are we". Vielleicht gibt es mal eine offizielle Live-Aufnahme.
      Dann kam von ihm eine lustige Anekdote. Als er vor zig Jahren das erste Mal in Hamburg war und die Leute merkten, dass er ein Musiker aus England ist, bekam er immer wieder zu hören "but the Beatles are our band, not yours". :zwinker:

      Ich habe mich ein bisschen mit dem netten Typen am Mischpult unterhalten. Er kannte die Fabrik nicht, hatte aber schon viel darüber gehört. Er war begeistert von dem Gebäude und der Atmosphäre.

      Gary Moore habe ich zwei Mal live erlebt :danke: , auch mit Paicey. Natürlich erinnere ich mich nicht mehr daran, welche Songs gespielt wurden, Nuclear Attack war aber bestimmt dabei, es ist ein toller Opener.

      Carl Sentance hat mich wie auch schon im letzten Jahr total überzeugt. OK, Balladen scheinen nicht sein Ding zu sein. Bei Is This Love habe ich eben die Stimme von Coverdale im Ohr. Sein Child in Time aber war hervorragend. :clap1:

      Der 'laufende Meter', pardon, der Drummer ist wirklich ein ulkiges Kerlchen. Er war total begeistert, mal wieder auf Tour zu sein und mit Fans reden zu können. Irgendwann fing er an, uns Alle abzuknutschen. :D Er wohnt im gleichen Dorf wie Don, so haben sie sich kennengelernt. Im August wird er heiraten, nun sucht er noch ein schönes Ziel für den Honeymoon. (Reicht dafür nicht auch ein stabiles Bett? :biggrin: )

      Kalle, ist man bloß gut, dass die Bar schon dicht war. Der letzte Vino war eindeutig zu viel. :suff: Ich habe mich heute geweigert, irgendwelche anspruchsvollen Arbeiten auszuführen mit der Begründung, mit Restalk könne ich das nicht verantworten...

      Ich habe festgestellt, dass ich tatsächlich seit dem Randy Pie Konzert 1976 nicht mehr in der Fabrik gewesen bin. Asche auf mein Haupt! Für Inga Rumpf im Dezember muss ich mir unbedingt rechtzeitig eine Karte sichern.

      Meine Fotos scheinen ganz gut geworden zu sein. Am Wochenende werde ich sie überspielen und ein bisschen bearbeiten.
      Unser Gruppenbild mit Damen ist sehr nett geworden. Ich hoffe, dass Alle einverstanden sind, wenn ich es hier verdeckt poste.
      keep the freak flag flying!
      Liebe Yvonne, lieber Kalle, ihr habt das tolle Konzert so großartig beschrieben, dass mir zu schreiben nichts mehr übrigbleibt. Die Version von "Difficult to Cure" gefiel mir besonders gut, weil bei Beethovens Neunter (Blackmore) und mehr als einer Andeutung des Rondos in der Nice-Fassung (Emerson) zwei der grandiosesten Rockmusiker wenigstens einmal ideell zusammenkamen (in Wirklichkeit kann das ja leider nie mehr geschehen). Desperado (Colosseum II) gefiel mir natürlich erstens wegen des grandiosen Drum-Spiels, aber zweitens auch wegen der aufgefrischten Erinnerung meiner ersten Begegnung mit Don Mitte der 70er Jahre sehr, sehr gut.
      Nun noch mal ein Versuch, einige Bilder möglichst unfallfrei hineinzubringen. Rock on! nainallig
      Bilder
      • P1040386 (2).JPG

        684,67 kB, 1.662×2.083, 45 mal angesehen
      • P1040387 (2).JPG

        713,55 kB, 1.565×2.125, 39 mal angesehen
      • P1040388 (2).JPG

        885,36 kB, 1.717×1.869, 36 mal angesehen
      • P1040396 (2).JPG

        977,2 kB, 2.180×1.792, 45 mal angesehen
      • P1040402.JPG

        625,01 kB, 1.613×1.837, 39 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „missusuniverse“ ()

      Ich war heute bzw. eigentlich schon wieder gestern bei Don Airey, war sehr gut, im Gegensatz zum ersten Konzert vor 2 Jahren fand ich, dass Carl Sentance auch besser zu hören war. Allgemein schien die Mannschaft rund um die Band größer und professioneller geworden zu sein, oder mir ist das damals nicht so aufgefallen.
      Ansonsten kann ich den Vorrednern nur beipflichten, viel Spielfreude und gute Stimmung :)
      Es ist ja schon sooooooooo lange her, selbst das Jahr weiß ich nicht mehr hundertprozentig: 1975 oder 1976. Aber da habe ich Colosseum II im weltberühmten Thedinghausen (mindestens UNESCO-Kulturerbe ersten Ranges) gesehen. Damals wohnte ich noch in der Nähe von Verden/Aller und hatte mich einer Clique angeschlossen, die so um 1970 allesamt glühende Colosseum-Fans waren. Als sich die Band dann 1972 auflöste, waren wir so traurig, dass wir von einem zum anderen Moment um 2 cm schrumpften (Ja, sowas gibt's!!). Als wir dann wenige Jahre später das Ankündigungsplakat für ein Colosseum II-Konzert in Thedinghausen erblickten, waren wir sofort elektrisiert - und schossen im selben Moment um 3 cm in die Höhe (Ja, auch das gibt's!!!). Wir also hin, 4 oder 5 Märker hingelegt und ein tolles Konzert erlebt. So ist das damals gewesen. Wenn ich mir die Bilder von Don aus der damaligen Zeit anschaue, so muss ich feststellen, dass er sich im Aussehen kaum verändert hat. Mach weiter so, Junge! Dann haben wir noch viel Freude mit dir. Rock on! nainallig :thumbsup:
      Hier ein paar Bilder aus Hamburg

      Teil 1:
      Bilder
      • DA HH 1.jpg

        185,15 kB, 1.077×808, 26 mal angesehen
      • DA HH 2.jpg

        123,4 kB, 1.077×808, 27 mal angesehen
      • DA HH 3.jpg

        119,48 kB, 1.077×808, 24 mal angesehen
      • DA HH 4.jpg

        135,23 kB, 1.077×808, 24 mal angesehen
      • DA HH 5.jpg

        179,8 kB, 1.077×808, 24 mal angesehen
      • DA HH 6.jpg

        144,37 kB, 808×1.077, 27 mal angesehen



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Teil 2
      Bilder
      • DA HH 7.jpg

        109,26 kB, 1.077×808, 26 mal angesehen
      • DA HH 8.jpg

        174,83 kB, 1.077×808, 30 mal angesehen
      • DA HH 9.jpg

        159 kB, 1.077×808, 29 mal angesehen
      • DA HH 10.jpg

        171,8 kB, 1.077×808, 31 mal angesehen
      • DA HH 11.jpg

        187,85 kB, 1.077×808, 33 mal angesehen
      • DA HH 12.jpg

        78,82 kB, 716×435, 35 mal angesehen



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Tolle Bilder, Kalle! Aber auch dir ist bei einem Bild passiert, was auch bei mir im Kleinhirn (über ein Großhirn habe ich noch nie verfügt!) schon unzählige Fragezeichen hinterlassen hat. Da hat man sich die Mühe gemacht, das Bild auf weniger als 1 Megabyte herunterzuschnippeln, glaubt aber, wenigstens das Wesentliche beibehalten zu haben und dann wird nach dem Hochladen ein ganz anderer Ausschnitt des Bildes gezeigt, den man, gelinde gesagt, für nicht ganz so wichtig hält. Woran liegt das?? :mc: Rock on! nainallig