Steve Priest über Ian Gillan

      Steve Priest über Ian Gillan

      Wie ich schon an anderer Stelle erwöhnt habe, befasse ich mich zur Zeit ein wenig mit der Band "(The) Sweet". Mick Tucker und Brian Conolly leben ja schon länger nicht mehr. Andy Scott hat Europa als "Any Scott's Sweet" getourt und auch eingie alben herausgebracht. Er sieht heute älter aus aber eigentlich, trotz überstandenem Krebs, recht fit.

      Ganz anders Steve Priest. Er hatte sich lange zurückgezogen und tourt jetzt in den USA als Sweet, aber er ist richitg alte geworden und sitzt bei den Konzerten mittlerweile im Hintergrund auf einem Thron, da er sich nur noch am Stock halten kann. Da gibt's einige You Tube Videos.
      Aber immerhin scheint er noch Lust zu haben.

      Es gibt auch eine Interview Serie mit ihm und da fand ich einen kurzen Schnipsel in dem er über Ian Gillan und die Javelins spricht:




      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Steve Priest ist mittlerweile leider total abgewrackt. Er hat sich seit Sweet nicht weiterentwickelt. Amerika tut eben nicht jedem gut.

      Eine gute Schulfreundin von mir war ein großer Sweet Fan und total in Steve verknallt (sie hatte auch rote Haare). Wir haben uns oft die BRAVO geteilt und ausgeschlachtet, sie bekam die Sachen von Sweet, ich die von Purple. Das hat das Taschengeld geschont.
      keep the freak flag flying!