eclipsed - 50 Jahre Deep Purple

      Gewürztraminer ist gut, da bin ich dabei!
      Strohrum (den echten aus Österreich, so wie von Wolfgang beschrieben) gab es bei uns einmal im Jahr: als Schuß im schwarzen Tee an Weihnachen. Da ich da noch sehr jung war, habe ich davon immer nur genippt und selbst das stieg mir zu Kopf :frieden:
      Ach, Shoshana :sun: Boah Yvonne, jetzt wirste aber langsamst mir gegenüber richtig böse. Du weißt doch, das dieses ein unerfüllbarer Traum ist. Erstens weiß ich nicht, wo die Lady wohnt und äh isn´t she older then you and me? Hoffentlich kann das keiner verstehen.
      Apropos Strohrum, mit dem Zeug hab ich mich im zarten Alter von 22 Jahren im Zillertal geirrt. Statt einem Kognak habe ich eine Flasche genommen, ohne Etikett, ein Glas etwas gefüllt und dann Prost Marie. Die ,Explosion bekomme ich bis heute nicht aus dem Kopf. So wie das Zeug reingehauen hat. Und im Guggelhupf hat unser erster Drummer einen recht speziellen Teig benutzt. Heiligsblechle, war die Kapelle high. Keep on rockin und gut Schluck :skol:
      ,,,d(^L^)b,,,

      Nun habe ich die "eclipsed"-Folge Nr. 1 über Deep Purple auch gelesen. Skeptisch war ich vorher schon hatte doch quasi dieselben Leute im eclipsed-Buch "Rock", Bd. 1 über die Band geschrieben, wie ein Blinder, der es sich in den Kopf gesetzt hat, ein Standard-Werk über das Sehen zu verfassen. So gesehen sind die Artikel recht gelungen, wenn auch keinesfalls fehlerfrei oder gar frei von Widersprüchen (zu den Büchern, die ich über diese Band gelesen habe). Aber das kann eigentlich auch niemand verlangen. Rock on! nainallig
      Meine erste Quelle über die Gründung von Deep Purple war das Cover der Amigaplatte, die 1977 erschienen ist. Leider glückt mir das Hochladen des Bildes nicht :( , so das ich mal zitiere: "Es war im Februar 1968 als sich in einem Bauernhaus der englischen Grafschaft Hertfordshire (.......) zur Gruppe Deep Purple zusammenrauften". Viel mehr wusste ich lange nicht über die Gründung. Mein Fansein begann so Ende der 1970er Jahre und Anfang der 1980er Jahre war ich dann schon im Besitz fast aller bis dahin veröffentlichten Schallplatten, natürlich nicht als Platte, sondern auf Musikkassette und später als Tonbandaufnahme. Also der Februar 1968, da war ja dann im Februar 1983 das 15jährige Bandjubiläum zu feiern. Dazu habe ich mir fünf, sechs Freunde eingeladen, die überwiegend schon an Musik interessiert waren. Zwei von ihnen waren große Sweetfans, wie ich heute weiß, gibt es da ja Verbindungen zu DP, und einer war der größte Beatlesfan ever, aber auch offen für andere Bands. Die weiteren Freunde lockte die Aussicht auf das Freibier und "Halb & Halb", einen Magdeburger Kräuterlikör. Den würde ich heute nicht mehr trinken, jedenfalls nicht in den Mengen wie damals :suff:
      Wir würdigten jedenfalls ausführlich meine Band, ich hatte ein Bravoposter (welches ich schon seit geraumer Zeit suche und nach dem Auffinden hier mal einstellen möchte), mit einem Interview und biographischen Daten der einzelnen Mitglieder auf der Rückseite, was ich dann alles vorlas. Dazu nur gab's nur Musik von DP, ein sehr cooler Abend! Der Beatlesfan und der eine Sweetfan haben mich dann später zu einigen Deep Purple Konzerten begleitet. Darauf war im Februar 1983 aus zwei Gründen nicht zu hoffen, zum einen gab es die Band da ja gerade nicht und zum anderen, wie wären wir zum Beispiel nach Westberlin gekommen?
      Manchmal ist es noch unglaublich, gestern kam mein Ticket für Deep Purple in Mönchengladbach im Sommer, natürlich Stehplatz =)

      heavy metal gmbh schrieb:

      Ach, Shoshana :sun: Boah Yvonne, jetzt wirste aber langsamst mir gegenüber richtig böse. Du weißt doch, das dieses ein unerfüllbarer Traum ist. Erstens weiß ich nicht, wo die Lady wohnt und äh isn´t she older then you and me?


      So, mein Lieber, jetzt kannst Du Deine Angebetete hoch zu Ross anschmachten. Auch an ihr sind weder die Jahre noch die Pfunde spurlos vorbeigegangen.
      Sehr viel älter als wir kann sie nicht sein, Ritchie liebte seine girls schließlich jung und knackig.
      Bilder
      • Shoshana.jpg

        154,49 kB, 600×600, 68 mal angesehen
      keep the freak flag flying!
      Nöööö, aus dem Anschmachtalter bin ich ja raus. Hm, das Pferd ist aber richtig schön, sowas könnte ich mir auf der Wiese vorstellen, jedoch nicht zum Reiten, sondern einfach als Familienmitglied. Aber ganz ehrlich zu der Dame auf dem Pferd: Deren Oberweite ist mir zu gewaltig. Wenn ich die Dinger um die Ohren gehauen kriege, bin ich tot. Darauf lieber ein Glaserl Strohrum. :suff: Keep on rockin. Bin ich froh, nicht mehr im Anschmachtalter zu sein.....
      ,,,d(^L^)b,,,

      heavy metal gmbh schrieb:

      Aber ganz ehrlich zu der Dame auf dem Pferd: Deren Oberweite ist mir zu gewaltig. Wenn ich die Dinger um die Ohren gehauen kriege, bin ich tot.


      Ich glaube, wenn Du weiter so schreibst, kommt eher Deine Göga um die Ecke geschossen und brettert Dir das Nudelholz übern Schädel. Und mit Gitarren putzen ist dann auch nix mehr! :D
      keep the freak flag flying!
      @Yvonne: mit dem Nudelholz eher weniger, denn: Wir haben kein Nudelholz. Und Hans Jürgen hat völlig recht, die nimmt eher die Strat, welche innen mit Kupferblech ausgelegt ist und haut mir das Teil auf die Rübe. Und damit mutiere ich zu einer Art Mike Krüger:

      Das ich das nicht überlebte, kann jeder wohl verstehe´n
      drum hat man mich ganz plötzlich
      an der Himmelspforte stehen sehe´n.
      Und als sich die Klappe der Pforte öffnete, schrien alle Engel im Chor: Nee die beiden nie und nimmer. Never, never, never. :666: :hb: Keep on rockin
      ,,,d(^L^)b,,,

      Ich habe mir ja das Miniabo geholt und siehe da die neuste Eclipsed kam heute schon an.

      Jubiläum: 200 Ausgaben eclipsed.

      Auf dem Cover ist u. a. Coverdale zu sehen.

      Der zweite Teil des 6-teiligen Specials handelt von den Gitarristen:

      Etwas Bolin, etwas Satriani, etwas mehr Morse und gaaaaanz viel Blackmore.

      Insgesamt wieder 8 Seiten.

      Auf den letzte Seiten kommen einige Musiker zu Wort und nennen Ihr Lieblingssolos/-songs und einer darf sogar seine 10 Lieblingssolos nennen und kommentieren. Komischerweise ganz neutral alle 10 von Ritchie....
      Rate mal, wer da zu Worte kommt?!
      Ich verrate es einmal: ein gewisser MARK ZYK.



      Lohnt sich.

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...