Wunschsetlists

      Wunschsetlists

      Hi,
      wenn ihr entscheiden könntet, was Deep Purple spielen, wie würde eure Setlist aussehen? Muss nicht unbedingt realistisch sein.
      Meine einigermaßen realistische Setlist sähe so aus:

      1. Time for Bedlam
      2. Fireball
      3. Demon’s Eye
      4. Fingers To The Bone
      5. Black Night
      6. All I got is You
      7. Uncommon Man
      8. Sometimes I feel like Screaming
      9. Lazy
      10. Anya
      11. Strange Kind Of Woman
      12. Birds of Prey
      13. Maybe I’m A Leo
      14. Knockin’ at your Backdoor
      15. Keyboard Solo
      16. Perfect Strangers
      17. Pictures Of Home
      18. Smoke on the water
      ----------------------------------------------
      19. Woman From Tokyo
      20. Speed King (incl. Bass Solo)
      Viele Grüsse, Jonas 8)
      Oh je, das wäre sehr schwirig für mich. Deine Setlist gefällt mir. Meine hätte eher absonderliche Songs, wäre dafür aber nicht so realistisch.
      Daher lasse ich es lieber :)

      Aber ich kreide die jetzige Setlsit von DP nicht negativ an. Mehr als 2-3 außergewöhnliche Stücke können Sie nicht bringen. Und auch nicht mehr als 3-5 neue Songs.

      Es gibt einige Songs, die mir von Steve nicht gefallen, die würde ich weglassen. Z. B. "Perfect Strangers", "Sppace Truckin" und "When A Blind Man Cries". Andere würde ich gern einmal mit ihm hören.

      Daher gibt's von mir wohl keine Setlist.

      Ich als Sammler von Konzertaufnahmen würde mich freuen, wenn Sie innerhalb der Tour ein wenig wechseln würden und wiedermehr improvisieren.

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Schwer zu sagen. Ich meckere nicht über Setlists. Und die Stücke aus RB Zeiten werden schon extrem überzeugend dargeboten. Aber interessant würde ich mal so etwas finden:

      01. Out of Hand
      02. Doing It Tonight
      03. Things I Never Said
      04. The Turtle Island Shuffle
      05. Rapture of the Deep
      06. Body Line
      07. Any Fule Kno That
      08. Clearly Quite Absurd
      09. Johnny's Band
      10. Almost Human
      11. First Sign of Madness
      12. Birds of Prey (mit nicht ausgeblendetem Gitarrensolo)
      ------------------------------------------------------------------------
      13. Painted Horse
      14. Sometimes I Feel like Screaming (mit nicht endendem Gitarrensolo...)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tumeni“ ()

      Da wäre auch noch die rasend um sich greifende Digitalisierung quasi sämtlicher Lebensbereiche. Und die treibt sehr skurrile Blüten. Eines Tages wird es möglich sein, eine Art virtueller Bands am Rechner zu konstruieren, also auch virtuelle Deep Purple - und diese lässt der Entwickler dann auch noch live auftreten, selbstverständlich mit seiner Wunsch-Setlist. Ich bin ehrlich: Mir läuft es bei solchen Gedanken kalt über den Rücken. Wenn es so etwas gibt, möchte ich nicht mehr leben, denn das ist nicht meine Welt. Rock on! nainallig
      Gestern Abend hatte ich dann Spaß daran, an Deep Purple Setlists zu arbeiten und habe noch eine weitere erstellt. Es ist diesmal eine sehr unrealistische, weil nur aus Morse Songs bestehende Setlist.

      1. Apès Vous
      2. Any Fule Kno That
      3. Time For Bedlam
      4. Cascades: I’m Not Your Lover
      5. Johnny’s Band
      6. House Of Pain
      7. Loosen My Strings
      8. Clearly Quite Absurd
      9. A Simple Song
      10. On Top Of The World
      11. Don’t make Me Happy
      12. Walk On
      13. Ted The Mechanic
      14. All I Got Is You
      15. Paradise Bar
      16. Uncommon Man
      17. Money Talks
      18. Out Of Hand
      ---------------------------------
      19. Before Time Began
      20. Sometimes I Feel Like Screaming

      Es ist einfach schade um die vielen sehr guten Morse Songs, die sich in der Realität nie gegen die Klassiker behaupten konnten, oder erst gar nicht im Set aufgetaucht sind. Ich denke da an Perlen wie Walk On, A Simple Song oder Don't Make Me Happy.
      Viele Grüsse, Jonas 8)
      Eine Wunschsetlist habe ich nicht. Aber ich fände es toll, wenn es mehr Variationen geben würde. Man könnte ja für eine Tour sich folgendes überlegen:

      Man probt für eine Tour einen Songkatalog von 30 - 50 Lieder ein (sollte für Profis kein Problem sein...) spielt pro Show sagen wir 20 Lieder, die folgendermaßen aufgeteilt sind:

      1. 4 - 5 Lieder von den aktuellen Cd's (Now What, Infinite oder so)
      2. 5 - 10 Lieder, die einfach sein müssen (Smoke, Black Night, was auch immer)
      3. 4 - 5 Lieder aus einem Fundus von 20 - 30 Lieder, die dann immer wieder wechseln.

      Der "08/15" Fan wäre beglückt mit den Liedern aus Kategorie 2 und vielleicht auch 1. Die Leute, die viele Deep Purple Shows sehen, freuen sich vielleicht dann darüber, was sie in Kategorie 3 geboten bekommen.

      Wenn ich die Touren meiner Bands verfolge - oder die seltenen Chancen habe, sie mal live zu sehen, dann freue ich mich immer besonders auf die Setlisten. Was wird gespielt, was ist neu, was fliegt vielleicht auch raus. Das Risiko ist natürlich da, dass man nicht zwingend hoffen kann, seine Lieblingslieder zu sehen. Aber damit kann ich leben, wenn ich gleichzeitig eben auch die Chance habe, Lieder zu hören, die vielleicht eher überraschend sind als wenn ich genau sagen kann, jetzt fehlt noch dieses Lied und jenes und das auch noch und die dann alle auch noch gespielt werden.

      Aber das ist die Sicht eines Jamband-Fans, wo die Setlisten von Show zu Show unterschiedlich bis komplett anders sind.
      Give a man some fish and he can eat for a day. Give a man some Phish and he can groove for a lifetime.
      Das wäre mal meine Wunschliste...ziemlich realistisch wie ich finde *gr*

      Speed King
      Nobodys Home
      Bad Attitude
      Under the Gun
      Anyones Daughter
      Child in Time
      Digital Bitch
      You Fool No One (feat. Glenn Hughes)
      Dead or Alive
      You keep on Moving
      Space Truckin
      Strangeways
      Fools
      Knocking at your back door

      Zugabe
      Burn
      Shield
      Bloodsucker
      BLESS SUNDAY WITH BLACK SABBATH!
      Also ich tue mich stets schwer, irgendwelche Lieblingslisten zu erstellen. Egal, ob es sich um Lieder, Alben, Instrumentals, Setlisten oder sonstwas handelt.
      Bei mir wäre das auch viel zu stimmungsabhängig, um mich festzulegen. Hinsichtlich Deep Purple würde ich wohl mein großes Ohrenmerk auf die Klassiker legen, also Songs der Tonträger, die vor der großen Pause entstanden sind. Die Majorität läge hier bestimmt auch bei den Mark II-Sachen. Ich denke, ich muss da gar nicht ins Detail gehen.
      Alles, was seit der Wiedervereinigung bewerkstelligt wurde, müsste ich erst einmal archivarisch in meinem Hirn aufarbeiten, damit es namentlich hängenbliebe.
      Bei den "neuen" Longplayern ist es einfach so, dass ich sie mir gern anhöre, aber sich kein Titelbezug einstellt.
      Außerdem haben Deep Purple so zahlreiche gute Songs, dass für mich eine konkrete Auswahl schier unmöglich scheint.
      Einen Song, der im hiesigen Diskussionsverlauf noch keine Erwähnung fand, würde ich jedoch sicher mit ins Boot ziehen: "Hush"
      Ich mag dieses quecksilbrig-aufgeregte Stück Musik mit seinen melodischen Schleifen in der Interpretation von Deep Purple einfach.
      Im Grunde kann ich es ja verstehen, dass es bei vielen, die oft DP-Konzerte besuchen, einen bestimmten Überdruss an 'Dauergästen' in der Setlist gibt, die allesamt aus der erfolgreichsten Zeit zwischen 1970 und 1973 stammen. Aber man schaue sich mal andere Bands an, die ähnlich lange existieren (Who, Rolling Stones). Die haben kaum wirklich neuere Titel in ihrer Setlist, schon deshalb nicht, weil sie in den letzten 30 Jahren wenig Neues produziert haben. Da haben wir es mit DP doch recht gut, die derzeit immerhin auch Songs aus "Now What?!" und "inFinite" im Programm haben. Und nimmt man Interview-Äußerungen von Ian Paice aus "ecipsed" (Juli/August) ernst, besteht durchaus noch die Aussicht auf ein nigelnagelneues Album (aus dem dann gewiss auch wieder Songs in die Setlist wandern. Rock on! nainallig
      Auch bei den Stones waren bei den letzten Konzerten Songs von der "Blue And Lonesome" im Programm. Auch wenn es genauso wie bei Deep Purple von den Klassikern dominiert ist. Ich kann da aber wirklich keinen wesentlichen Unterschied zu Deep Purple entdecken. Man hat eine neue Cd am Start, dann spielt man davon eben eine mehr oder weniger große Zahl an Liedern oder eben auch von den letzten Cd's. Doch wann hat Deep Purple zum letzten Mal einen Song von sagen wir Abandon live gespielt? Wahrscheinlich genauso lang her wie die Stones einen Song von einer Cd spielen, die vor 20 Jahren erschien.
      Ich finds halt grundsätzlich recht langweilig, wenn auf einer Tour Show für Show die gleiche Setlist gespielt wird. Und dann die Unterschiede zur Tour davor auch nur minimal sind. Egal ob bei Deep Purple oder bei anderen Bands, wie jetzt bei uns Santana. Deswegen sind dies eben auch Bands, bei denen reicht es mir, wenn ich sie gesehen habe - oder nach eine Pause von mehreren Jahren mal wieder sehe (Bei Deep Purple war die Pause 20 Jahre zwischen meiner 2. und meiner 3. Show, auch Santana hab ich vor 22 Jahren das letzte Mal vor jetzt gesehen) - aber jede Tour brauche ich persönlich da nicht. Weder live noch als Aufnahme, die ich grundsätzlich gerne höre.
      Give a man some fish and he can eat for a day. Give a man some Phish and he can groove for a lifetime.
      Hmm, auch wenn man mich als den ewigen, in den 1970ern stehen gebliebenen betiteln mag, hab ich mir auch mal ein paar Minuten genommen, meine Wunschliste aufzuschreiben.
      1. Speed king
      2. Bloodsucker
      3. Mandrake root
      4. Help
      5. Into the fire
      6. FIREBALL
      7. Fools
      8. Woman from Tokyo
      9. Livin wreck
      10. River deep. mountain high
      11. Hush
      12. Smoke on the water
      13. Anya
      14. Space truckin
      ZUGABE, ZUGABE.......
      1. Highway star
      2. Hardlovin man

      Nach 3 Stunden imenser Lautstärke reicht es mir dann auch und ich geh heim. Keep on rockin
      ,,,d(^L^)b,,,

      Es gibt ja unbandig viele tolle Lieder von Deep Purple und ich denke ich würde immer wieder mal meine Setliste ändern, aber heute würde sie so ausschauen:

      Above and Beyond
      Vincent Price
      The Mule
      No One Came
      The Surprising
      Birds of Pray
      Loosen my Strings
      Before Time Began
      Mitzi Dupree
      Wasted Sunsets
      Silver Tongue
      Doing it Tonight
      Fools
      Clearly Quite Absurd
      Bloodsucker
      Child in Time
      Mistreated
      Fingers to the bone

      und als Zugabe einen superlangen Speed King

      oh, ich könnte jetzt so weitermachen, aber sooooo lange würden DP leider nicht spielen....
      Wünsche Euch ein schönes Wochenende

      Rogrmäßige Grüße,
      Evi

      nainallig schrieb:

      Liebe Evi,
      Deine Liste übernehme ich wortwörtlich! Aber für Child in Time wird dann als Gastsänger Dario Velasco verpflichtet, damit Ian Gillan nicht gezwungen ist, noch einmal seine Kopfstimme auszupacken und selbige schonen kann für andere Songs. Rock on! nainallig


      So toll, wie ich Dario finde - er ist wirklich ein "Mr. Child In Time" - muss man natürlich das Alter von Big Ian akzeptieren, von daher finde ich saollte man den Sosng einfach mal völlig umarangieren und Facetten geben, die der "erwachsene Gillan" singen kann.

      Die "Ian Gillan Band" Version von Child In Time fand ich anfänglich sehr gewöhnungsbedürftig und merkwürdig. Mittlerweile finde ich die Budokan-Version wirklich genail. Aber es ist ein ganz anderer Song - mit Flötenintro von Towns und tollem Jazzrock-Solo von Fenwick. Dazu die technisch brillanten Drums von Mark Naussef. Einfach göttlich.

      Wie würde eine "Infinite version" in Morse/Airey-Manier klingen - vieleicht ohne Schreie. Ich meine eine völlig neu arrangierte? Das würde mich interessieren.

      Hier der Version aus dem Rainbow. udokan finde ichzwar noch besser, aber hier sieht man etwas:



      PS:
      Sehr interessiert hätte mich auch, wie der Song auf der "Born Again" Tour von Black Sabbath mit Gillan geklungen hätte....



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Eines zumindest wird hier sonnenklar - und unter anderem sind wir gerade deshalb DP-Fans: In den 50 Jahren der Bandgeschichte hat sich ein Riesenrepertoire an Klassesongs angesammelt und das in allen Epochen. Wir wollen Songs aus den späten 60ern, den 70ern, den 80ern, den 90ern und auch nach der Jahrtausendwende hören (und sehen). Und DP haben in all diese Dezennien mit wunderbarer Musik geglänzt. Welche andere Band bitteschön kann diese Breite an höchster Qualität denn bieten? Mir fällt da keine ein. Rock on! nainallig
      Grateful Dead bzw. die noch lebenden Mitglieder mit ihren jeweiligen Bands. Jede show diesen Sommer rund 3 Stunden lang, jede show mit anderen Songs, Wiederholungen einzelner Songs erst nach ca. jeder 3. oder 4. Show, Songs aus allen Phasen der Bandgeschichte.

      Ich hatte schon letztes Jahr drauf hingewiesen: Phish. 13 Shows in Folge ohne eine einzige Wiederholung! Ähnliches auch bei der Tour diesen Sommer. Lieder aus allen Phasen der Band.

      Möglich, dass der Songkatalog von Deep Purple qualitativ hochwertiger ist (Ansichtssache!), aber sie spielen ihn nicht.
      Give a man some fish and he can eat for a day. Give a man some Phish and he can groove for a lifetime.