Tour 2020

      nainallig schrieb:


      Dann sollten sie aber nicht vergessen, Boris Johnson fein filetiert im Kanal zu versenken. Rock on! nainallig

      Im Prinzip eine super Idee. Aber wäre das nicht in etwa die gleiche Umweltsauerei, als würde ein Schiff illegal Altöl in der Nordsee verklappen?
      Ich hoffe, dass die Engländer die Chance auf ein 2. Referendum bekommen und dann die richtige Entscheidung treffen. 1978 war ich für zehn Monate als Au-Pair in London, seitdem schätze ich die Insulaner und ihre offene Art.
      keep the freak flag flying!
      Es füllt sich:

      DEEP PURPLE
      Summer Nights 2020 24.06.2020 – Hamburg, Stadtpark
      10.07.2020 – Bonn, Kunst!Rasen
      11.07.2020 – Rosenheim, Sommerfestival
      14.07.2020 – Dresden, Junge Garde
      15.07.2020 – Mainz, Volkspark

      KBK schreibt:
      Die anstehende Tournee der Live-Legende dürfte wohl die letzte Möglichkeit sein, Deep Purple open air in Deutschland zu erleben. Insofern ist der Besuch dort definitiv ein Must-see-Termin.

      Die Tour heißt Summer Nights, das wird sich kaum auf das neue Album beziehen und im Text steht ausdrücklich Open Air, das heißt ich rechne weiterhin mit einer Herbst Tour zum Album.

      https://www.eventim.de/magazin/rock-pop/deep-purple-spielen-2020-fuenf-open-air-shows-in-deutschland/
      Viele Grüsse, Jonas 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „joni02“ ()

      Natürlich finde ich es super, dass sie auch wieder nach Hamburg kommen. Allerdings waren die Konzerte im Stadtpark 1999 und 2002 nicht soooo prickelnd, obwohl Jon noch dabei war. Bei BCC hingegen hat der Rasen gebebt.

      Ich bin gespannt, ob es tatsächlich auch im Stadtpark einen Golden Circle geben wird. Das wäre nicht schlecht, das Gedrängel bei BCC war teilweise unerträglich.
      Bilder
      • SummerNights2020.png

        98,7 kB, 435×616, 22 mal angesehen
      keep the freak flag flying!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „missusuniverse“ ()

      LuRei55 schrieb:


      Auch KBK hat inzwischen seine Webseite geändert: "14.07.20 Halle, Peißnitzinsel"

      So, alles unter Dach und Fach, Ticket für den Stadtpark bestellt. =)

      Besten Dank an eventim, die mich erinnert haben, dass sie mir einen Gutschein geschenkt haben, der noch bis Freitag gültig ist. :biggrin: Das passt, da wird der Golden Circle gleich etwas günstiger. :thumbup:
      Bilder
      • Halle.jpg

        183,68 kB, 1.024×401, 23 mal angesehen
      keep the freak flag flying!

      kluasklaus schrieb:

      Vorverkauf bei Eventim hat begonnen, aber diese Preise plus die Termine sind nichts für mich. Für etwas Außergewöhnliches gebe ich gerne mal 70-100 Euro aus, aber nicht für das Normale.

      Mich würde mal interessieren, wer jetzt noch begeistert ist und sich ein Ticket kauft oder zwei oder drei?


      Ich würde mal sagen im Vergleich zu Bands von ähnlichem Kaliber sind DP spottbillig.
      Versuch mal, Tickets für die Stones, Queen o.ä. zu kaufen, da zahlt man locker das Doppelte oder mehr. Von Golden Circle gar nicht zu reden.l

      Irgendwie schon schlimm, wenn man Deep Purple als "das Normale" bezeichnet... (übrigens kein Vorwurf an dich, Klaus, nur ein genereller Stoßseufzer).
      Be what you are, I tell myself
      And myself tells me we can't be anybody else
      Das "Normale" bezieht sich, dass ich die Band pie mal Daumen jedes der letzten Jahre hätte ein paar Mal sehen können. Und das "Normale" bezieht sich dann auch, dass ich in diesen letzten Jahren so ziemlich immer das selbe hätte hören/sehen dürfen.
      Joe Bonamassa hab ich dies Jahr auch wegen des selben Preises nicht besucht (wobei bei ihm eigentlich grössere Abwechslungen in der Setlist sind) und nächstes Jahr gibt es auch keine Beth Hart mehr, die dies Jahr noch bei 50 Euro lag und nächstes auch schon an die 80 dran ist.
      Als etwas "nicht normales" würde ich mal "Rock the Opera" in der Tonhalle Düsseldorf (u.a. mit JLT) oder Maiden United mit Doogie White (für übrigens 19,00 Euro) in Mann heim. Das sind dann Sachen, die bekommt man nicht so oft geboten.
      Nach Stones oder Queen schaue ich halt nicht, das müssen deren Fans ausmachen.
      Schönes Wochenende
      Achtung, Demon's Eye sind heute in Oldenburg und morgen in Buchholz - für die Nordlichter!!!
      Ian Paice heute in Stuttgart zur SWR1 Hitparade!!! Irgendwo stand, wird als Stream übertragen ???
      Und eine Band namens Whiteshake spielt morgen in Aldenhoven, irgendwo zwischen Köln und Aachen.

      hotblack schrieb:


      Ich würde mal sagen im Vergleich zu Bands von ähnlichem Kaliber sind DP spottbillig.
      Versuch mal, Tickets für die Stones, Queen o.ä. zu kaufen, da zahlt man locker das Doppelte oder mehr.

      Ich hätte im Mai zu gern Rod Stewart gesehen. Aber für einen relativ schlechten Platz über 400 Euro zu zahlen, da habe ich dann doch nein danke gesagt.

      Wenn man sich die Geschichte der Band ansieht, dann kann man DP eigentlich gar nicht als normal bezeichnen. Aber vielleicht bin ich ja auch nicht normal.
      keep the freak flag flying!

      kluasklaus schrieb:

      Achtung, Demon's Eye sind heute in Oldenburg und morgen in Buchholz - für die Nordlichter!!!

      ​Ich kenne zwei Personen, die morgen auch in Buchholz sind - und eine dieser Personen kenne ich schon seit 65 3/4 Jahren.
      ​Eine Woche später (2.11.) werde ich bei Radio Bremen sein. Dort wird hochoffiziell eine neue Briefmarke vorgestellt, die (längst überfällig!) den Beat-Club würdigt. Letzten Samstag konnte ich die Quizzfrage, wann der allererste Beat-Club gesendet wurde (25.9.1965) richtig beantworten und habe dann mit Glück den Eintritt für diese Zeremonie gewonnen. Viel Beat-Club-Prominenz (Uschi Nerke, Jörg Sonntag, aber wohl auch die aktuellen Beat-Club-Moderatoren Lutz Hanker und Bernd Schleßelmann) wird anwesend sein. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

      ​Leider bin ich derzeit arm wie eine Kirchenmaus. Es wird also für mich schwierig, vielleicht unmöglich, eine Karte für das DP-Konzert in Hamburg zu erwerben, aber vielleicht ändert sich ja noch ein wenig daran. Rock on! nainallig
      Beides ist von mir aus gesehen, naütrlich wieder Süddeutschland. Buchholz (3 Stunden), Oldenburg (4 Stunden) Richtugn Süden.
      So kurz nach Isernhagen wird das bei mir nichts.

      Bremen bin ich noch am Überlegen 3,5 Stunden - aber ich denke, dieses Jahr eher nicht.

      Nach 5 x Demon's Eye in 2018 muss ich mir dieses Jahr die Fahrerei verkneifen.

      Deep Purple, Hamburg, ist noch etwas hin - hätte schon Lust.

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...