Under The Graveyard - Ozzy

      Under The Graveyard - Ozzy





      Line-up:

      Ozzy: Ozzy
      Andrew Watt: Guitar and Producer
      Duff McKagan (GUNS N’ ROSES): Bass
      Chad Smith (RED HOT CHILI PEPPERS): Drums.

      Vom neuen Album (Anfabng 2020): "Ordinary Man"

      Toller Song, interessantes Break kurz vor Schluss. Und Ozzy singt (jednfalls im Studio) immer noch klasse.
      Den Titel des Songs finde ich irgendwie klasse für einen alternden Rockmusiker.

      Danke an Duttka@PP



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Zwischenzeitlich hat Ozzy ja auch einen Song mit den Rappern Post Malone und Travs Scott aufgenommen - und macht daraus irgendwie auch einen Ozzy-Song:

      Ist so schlecht nicht:



      Produzent und Gitarrist bei beiden Songs ist ANDREW WATT von "California Breed" (glenn Hughes' Ex-Band) - somit eine schöne Verbindung zu Deep Purple.

      Na gut, what hat auch mit Justin Bieber (wer ist das?) und Selena Gomez gearbeitet.

      Watt hat einen sehr modernen Stil, den ich nicht ganz so mag - trotzdem bin ich auf das Album gespannt.



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kalle“ ()

      Kalle schrieb:

      Produzent und Gitarrist bei beiden Songs ist ANDREW WATT von "California Breed" (glenn Hughes' Ex-Band) - somit eine schöne Verbindung zu Deep Purple.

      Mittlerweile ist Andrew auch Grammy Gewinner. Hat sich ganz schön verändert seit damals, der Bursche.
      Bilder
      • Ozzy.jpg

        174,89 kB, 962×1.200, 10 mal angesehen
      keep the freak flag flying!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kalle“ ()

      Kalle schrieb:



      Line-up:

      Ozzy: Ozzy
      Andrew Watt: Guitar and Producer
      Duff McKagan (GUNS N’ ROSES): Bass
      Chad Smith (RED HOT CHILI PEPPERS): Drums.

      Vom neuen Album (Anfabng 2020): "Ordinary Man"

      Toller Song, interessantes Break kurz vor Schluss. Und Ozzy singt (jednfalls im Studio) immer noch klasse.
      Den Titel des Songs finde ich irgendwie klasse für einen alternden Rockmusiker.

      Danke an Duttka@PP


      Schön! Dann kann Ozzy endlich mal seine schon zweimal verschobene Tour nachholen, hier verstaubt das Ticket dafür.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kalle“ ()

      Tute schrieb:

      Schön! Dann kann Ozzy endlich mal seine schon zweimal verschobene Tour nachholen, hier verstaubt das Ticket dafür.


      Kalle schrieb:

      Jo, mein Ticket liegt auch hier rum. Ich hoffe trotzdem, dass es noch klappt und ich möchte einen gesunden Ozzy sehen.


      Da müsst Ihr wohl noch bis November/Dezember 2020 (!) warten, heute neu bei Eventim:

      "OZZY OSBOURNE: Nachholkonzerte von „No More Tours 2“ finden Ende 2020 statt"
      11.11.2019 von Ben Foitzik (eventim)
      "Was lange währt, wird im November und Dezember 2020 endlich gut: Ozzy Osbourne hat soeben die Nachholtermine der Deutschlandshows seiner „No More Tours 2“-Tournee bekanntgegeben! Statt im Februar und März 2020 finden die Shows in Dortmund, Wien, Zürich, München, Mannheim, Berlin und Hamburg nun Ende des Jahres statt."

      eventim.de/magazin/rock-pop/oz…2-finden-ende-2020-statt/

      11.11.2020 - Dortmund, Westfalenhalle
      26.11.2020 - München, Olympiahalle
      28.11.2020 - Mannheim, SAP Arena
      30.11.2020 - Berlin, Mercedes-Benz Arena
      03.12.2020 - Hamburg, Barclaycard Arena

      eventim.de/artist/ozzy-osbourne/

      Hoffentlich haltet ihr noch ein Jahr durch. :pooo:

      Purple Greetings,
      Lutz :smoke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LuRei55“ ()

      Sehr gute News! Danke Lutz.
      Karten behalten Gültigkeit.



      Eine persönliche Nachricht hat der „Prince of Darkness“ auch noch für seine Fans, die so lange auf seine verschobenen Shows warten mussten:

      „Ich kann es kaum erwarten, euch nächstes Jahr zu sehen. Ich will wieder 100 % fit sein, bevor ich euch aus den Socken haue. Noch gehe ich nicht in Rente. Ich möchte Konzerte spielen und ein neues Album ist auch in Arbeit.“

      Und noch eine gute Nachricht: Wie ursprünglich geplant, werden Judas Priest auch bei diesen Shows als Special Guest mit dabei sein! Im Sommer feiern die britischen Metal-Ikonen um Rob Halford ja bereits ihr 50-jähriges Jubiläum im Rahmen ihrer „50 Heavy Metal Years“-Tour.


      Da gehe ich wohl noch vor Ozzy in Rente.

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...