Neues DP Management?!

      Neues DP Management?!

      Ist da vielleicht etwas an mir vorbeigegangen, oder leide ich an beginnender Altersdemenz?! :noplan:

      Beim genaueren durchlesen des hinteren RSD 10" Covers ist mir folgendes aufgefallen:

      "Deep Purple Management: MATT CLARK - Business Manager - SIRCL LTD"



      Kein Bruce Payne, Personal Manager. Keine Barbara Fucinga, Business Manager. Und auch nichts von Thames Talent LTD.

      Des weiteren sind unter "Songs Published" die üblichen Verdächtigen zu finden, aber Thames Overtures LTD taucht nicht mehr auf.

      Ich bin mir sicher irgendwer unter Euch kann mir da weiter helfen. :pl:

      Purple Greetings,
      Lutz :smoke:
      Bilder
      • 10 inch Backcover.JPG

        1,71 MB, 2.816×2.112, 60 mal angesehen
      45 UpM :thumbup:

      Das mit dem Management weiß ich auch nicht.

      Interessant ist die Angabe der Autoren:

      Don Airey, Ian Gillan, Roger Glover, Ian Paice , Steve Morse & Bob Ezrin.

      Wie die letzten bieden Scheiben auch. Bis auf Ezrin schön alphabetisch, aber Warum Morse nach Paice?



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Ich habe gerade mal nach Thames Talent gesucht. google sagt dazu

      Thames Talent ist dauerhaft geschlossen. Falls das nicht stimmt, kannst du einen Änderungsvorschlag machen.

      Es kommt nicht häufig vor, dass eine Band das Management überlebt, eher ist es umgekehrt.
      Wieder ein Grund mehr, unseren Jungs anerkennend auf die Schulter zu klopfen.
      Mögen sie mit SIRCL Ltd. eine richtige und weise Entscheidung getroffen haben. Da wird Paicey schon drauf achten. :zwinker:

      @ Bruno: Muttu nicht weinen. :brav: Muttu an Glenn denken, der immer sagt: good things come to those who wait. :zwink:
      keep the freak flag flying!

      hotblack schrieb:

      Frage: Habt ihr das Gefühl, dass Deep Purple in ihrer Vergangenheit sonderlich gut gemanagt worden sind?

      Ich nicht, und bin wirklich, wirklich froh dass endlich eine Änderung eingetreten ist.


      War das so schlecht? Ich habe mir darüber nie Gedanken gemacht.
      Ich habe jetzt allerdings ein wenig Angst, das es Probleme mit den Rechten bei alten Sachen geben wird, was Wiederveröffntlichungen, Live-Sachen und noch nicht veröffentlichte Songs betrifft....

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Die Person Bruce Payne ist zumindest immer sehr polarisierend gewesen. Während ich oft gehört habe, dass er seine Ideen rücksichtslos auch gegen die Band durchsetzt, hatte man zumindest den Eindruck, die Band würde auf ihn nichts kommen lassen.
      Weiß man wann der Wechsel stattgefunden hat? Mir ist so, als hätte ich Payne im Zuge der US-Tour letztes Jahr noch gesehen.
      Viele Grüsse, Jonas 8)

      joni02 schrieb:

      Weiß man wann der Wechsel stattgefunden hat?


      Tja, das ist eine gute Frage.
      Ich habe hierzu auch einmal Nick Soveiko vom Highway Star angefragt.
      Seine Antwort kam fast postwendend:

      "that's news to us. we'll see what we can find out...
      thank you for the heads up!"

      Wenn das auch für den HS neu ist, bin ich mal gespannt ob die etwas genaueres heraus bekommen.

      Purple Greetings,
      Lutz :smoke:

      hotblack schrieb:

      Frage: Habt ihr das Gefühl, dass Deep Purple in ihrer Vergangenheit sonderlich gut gemanagt worden sind?

      Nö, ganz und gar nicht. Der Erfolg der letzten Jahre ist dem Produzenten und der Plattenfirma geschuldet.
      Nachdem Bob Ezrin die Band unter seine Fittiche genommen hat, haben die Jungs im Vergleich zu den Jahren davor wieder zu ihren Höchstleistungen zurück gefunden.
      Die Kampagne von earmusic speziell für "infinite" war allererste Sahne.

      joni02 schrieb:

      Während ich oft gehört habe, dass er seine Ideen rücksichtslos auch gegen die Band durchsetzt

      Nicht nur gegen die Band. Colin Hart hat in seinem Buch ja schonungslos beschrieben, wie auch mit der Crew umgegangen wurde und dass Paynes Wünsche und Forderungen oberstes Gesetz waren.

      Ich habe vor einigen Jahren ein Dokument gefunden, in dem beschrieben wurde, dass Payne ein Gerichtsverfahren am Hals hatte, weil ihn eine ehemalige Mitarbeiterin von Thames Talent wegen sexueller Nötigung angezeigt hatte. Das war lange vor "me too" und Colins Buch. Seitdem hat der Typ bei mir sowieso verschissen.
      keep the freak flag flying!

      missusuniverse schrieb:

      hotblack schrieb:

      Frage: Habt ihr das Gefühl, dass Deep Purple in ihrer Vergangenheit sonderlich gut gemanagt worden sind?


      Ich habe vor einigen Jahren ein Dokument gefunden, in dem beschrieben wurde, dass Payne ein Gerichtsverfahren am Hals hatte, weil ihn eine ehemalige Mitarbeiterin von Thames Talent wegen sexueller Nötigung angezeigt hatte. Das war lange vor "me too" und Colins Buch. Seitdem hat der Typ bei mir sowieso verschissen.


      Ja, das Dokument dazu ist mir gestern bei meinen Suchen auch wieder untergekommen:

      casemine.com/judgement/us/591478f5add7b049343ef66a
      Der Whitesnake-Archivar: twitter.com/JoergPlaner
      Die einfachste und banalste Antwort warum Payne nicht mehr Manager von Deep Purple ist wäre: er ist zu alt. Payne war schon vor der Auflösung 1976 federführend im Managment und ab 1984 dauerhaft, sprich: der Mann ist keine 20, keine 40 und wahrscheinlich auch keine 60 mehr.
      Viele Grüsse, Jonas 8)
      Aus dem englischen Forum:

      "From a recent chat with Roger:

      I’ve seen the booklet of the album and noticed that Bruce Payne is
      not mentioned. He’s been your manager and Deep Purple’s manager for a
      long time, what happened with him?

      We kind of reached an end to our productive years with a manager.
      It’s very sad, Bruce is one of my best friends, we still talk, we’re
      still friends, but we felt the need to change and so we changed.
      It doesn’t make any difference to the band, to the music of the band."
      Viele Grüsse, Jonas 8)