Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 262.

  • Benutzer-Avatarbild

    Paice + Tribute Bands

    nainallig - - Ian Paice

    Beitrag

    Es ist die Fabrik! Ich bin weiß Gott oft genug drin gewesen, um das zu beurteilen. Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Ritchie Blackmore Fotobuch

    nainallig - - Ritchie Blackmore

    Beitrag

    Was Ritchie Blackmore angeht, so werde ich mich auch in Zukunft damit begnügen, "The Ritchie Blackmore Story" zu besitzen. Auch das Büchlein enthält schöne Fotos (u. a. von Didi Zill), zudem "The Ritchie Blackmore Story" als DVD und Rainbow Live in Japan als DVD und CD's. Ich finde die Zusammenstellung und die Aufmachung sehr gelungen - und vor allem: Es war bezahlbar! Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Schon bald neue Musik von Deep Purple?

    nainallig - - Deep Purple

    Beitrag

    Was bei Keith Richards funktioniert, dürfte bei DP auch funktionieren. Und ständige Publicity schafft letztlich den kommerziellen Erfolg. Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich sehe das ähnlich. BCC war ein ganz anderes Kaliber, aber es trat offenbar ein Problem auf, das es in der Rockmusik sehr häufig gibt. Mit Glenn und Joe waren zwei "Alpha-Tiere" mit von der Partie. Und was geschieht? Sie geraten in Streit. Ich könnte Hunderte von ähnlich gelagerten Beispielen nennen. Auch bei Deep Purple - da war doch vor 30 Jahren was ... Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Herzlichen Glückwunsch! Seit Glenn seine Drogenprobleme losgeworden ist, wird er immer jünger. Diese Entwicklung darf ruhig andauern.

  • Benutzer-Avatarbild

    Happy Birthday Ian

    nainallig - - Ian Gillan

    Beitrag

    Lieber Ian, auch von mir die besten Wünsche fürs neue Lebensjahr, vor allem natürlich Gesundheit. Deine großartige Stimme hat ohnehin den Status der Ewigkeit längst erlangt. Mögen noch weitere Live- und Studio-Auftritte noch weitere Steine in diesem Riesenmosaik beisteuern. Whiskey trinke ich nicht, aber ein Glas Wein wird auf dein Wohl geleert.

  • Benutzer-Avatarbild

    Happy Birthday Nick Simper wird 75

    nainallig - - ~ Nick Simper ~

    Beitrag

    Deshalb ist es ja so unverständlich, dass in Deutschland der Strafraumstürmer (der, der früher stets die Nummer 9 trug) total aus der Mode gekommen ist. Was Herrn Löw nach 2014 (und nach dem Rücktritt Kloses) im Groß- und Kleinhirn zur Äußerung bewog, der Strafraumstürmer sei in seinem System nicht mehr wichtig, wird wohl eine ewig unbeantwortete Frage bleiben. Wahrscheinlich sind seine Riesenerfolge nach 2014 genau auf diese Philosophie zurückzuführen. Ich hingegen bin der altmodischen Meinung,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Happy Birthday Nick Simper wird 75

    nainallig - - ~ Nick Simper ~

    Beitrag

    Es gibt äußerst viele Fußballer, die die bemerkenswerte Fähigkeit besitzen, aus 10 Chancen kein Tor zu machen (mein trauriger Lieblingsverein Werder Bremen liefert gerade Beispiele am Fließband für diese Feststellung). Aber es gab nur einen einzigen Spieler, der die noch bemerkenswertere Fähigkeit besaß, aus einer halben Chance ein ganzes Tor zu machen - auch das am Fließband: Gerd Müller. R. I. P. Noch trauriger macht mich, dass meine älteste Schwester an derselben Krankheit leidet.

  • Benutzer-Avatarbild

    Neues von Blackmore's Night

    nainallig - - Ritchie Blackmore

    Beitrag

    Ritchie hat nichts anderes getan, als auf eine unterirdisch dämliche Journalisten-Frage die angemessene Antwort zu geben. So gehört sich das! Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Album "Whoosh!"

    nainallig - - Album - "Whoosh!"

    Beitrag

    Selbstverständlich kann in den meisten Funktionen x den Wert 0 annehmen. Nehmen wir die lineare Funktionsgleichung y = 2x + 3. Setzen wir hier für x den Wert 0 ein, ergibt sich für y der Wert 3, das heißt, dass der Funktionsgraph (Gerade) die y-Achse bei +3 schneidet. Aber als Divisor taugt die 0 nicht. 1 : 0 = unendlich. Das lässt sich ganz gut an einer Reihung verdeutlichen: 1 : 10 = 0,1; 1 : 1 = 1; 1 : 0,1 = 10; 1 : 0,01 = 100 ... . Der Divisor wird jeweils zehnfach kleiner, das Ergebnis (Quo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Album "Whoosh!"

    nainallig - - Album - "Whoosh!"

    Beitrag

    Ian Gillan ist ein echter Mathematiker. Nehmen wir die Funktionsgleichung y = 2 : x. The last album würde bedeuten, dass x den Wert 0 annimmt. Das ist aber in dieser Hyperbel-Funktion nicht möglich. Es kann nur eine Annäherung an 0, also an die Auflösung der Band geben, nach dem Motto: Je kleiner x wird (also sich der 0 annähert, ohne sie je zu erreichen), desto größer wird y. Ist x = 2, dann haben wir für y 1 (denn 2 : 2 = 1), das hieße, dass DP nur ein einziges Album produziert hätten. Wenn wi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Kalle: „Obwohl ich eigentlich diesen typischen 80er Rock nie so gerne mochte“ Diesen Fehler habe ich damals leider auch gemacht und deshalb wunderbare Bands wie Tom Petty & The Heartbreakers oder Heart verpasst. Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Jon Lord 1941 - 2012

    nainallig - - Jon Lord

    Beitrag

    Man könnte denken, in England herrschten immer noch die Puritaner unter Oliver Cromwell. Grotesk schlicht und asketisch sollte das Leben sein - und das Jenseits stellte man sich offenbar genauso vor. Jim Morrison wurde auf dem Père Lachaise etwas komfortabler gebettet, aber in Paris haben glücklicherweise die Puritaner nie geherrscht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von heavy metal gmbh: „@Hans-Jürgen: Sollte der Papst unsere Yvonne zu Gesicht bekommen, flippt der förmlich aus, oder er ist ein Neutrum und kein männliches Wesen.“ Wolfgang, du ahnst ja gar nicht, wie viele Päpste in der Geschichte ihren Titel höchst wörtlich genommen haben. Denn "Papst" heißt nichts anderes als Vater. Es gab unzählige Kinder, die den Papst als ihren leiblichen Vater benennen konnten (allem Zölibatsunfug zum Trotze). Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von heavy metal gmbh: „Oha. Die doch ansonsten so ruhige, besonnene, ausgeglichene, hin und wieder etwas spitzzüngige, manchmal auch freche Yvonne wird wild“ Wolfgang, das ist gleichzusetzen mit einer Darstellung des Satans, dem man plötzlich einen Heiligenschein aufsetzt. Was der Papst wohl dazu sagen würde ... Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Tour 2021 / 2022

    nainallig - - Deep Purple

    Beitrag

    Jonas, du Glücklicher! Ich hatte erst einmal in meinem Leben das Vergnügen, Eric Clapton Live zu erleben, vor 11 Jahren in der O2-Arena (heute: BarclayCard-Arena) in Hamburg. Und damals war er (natürlich in meinen subjektiven Augen) nur Nebendarsteller, denn er trat gemeinsam mit Steve Winwood auf (dessentwegen ich das Konzert hauptsächlich besuchte). Auch die Begleitband war großartig. Eines der besten Konzerte, die ich jemals besucht habe. Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    1959 hat Steve Winwood noch nicht öffentlich gesungen, weil er mit 11 noch seinen Stimmbruch vor sich hatte, aber am Piano der Big Band seines Vaters saß er schon. Rock on! nainallig

  • Benutzer-Avatarbild

    Als es vor etwa 110 Jahren eine Parteiversammlung der SPD gab, nahm Clara Zetkin Rosa Luxemburg mal zur Seite. Angesichts der schlappen Vorstellung der anderen Anwesenden (ausschließlich Männer) raunte sie ihr ins Ohr: "Es scheint, dass wir hier die einzigen Kerle sind". Dem ist, wenn man über einige Kenntnisse hinsichtlich der überragenden Leistungen und hinsichtlich der große kämpferische Potenz dieser beiden Frauen verfügt, nichts hinzuzufügen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich stelle mir das Gendern bei folgender Geschichte (mit Grausen) vor: Sagt ein Waidmann zum anderen: "Ich erlege nur gestreifte Krokodile." "Aber die gibt's doch gar nicht!", erwidert der andere. "Eben", antwortet der erste Waidmann, "das ist mein Verdienst." Im korrekten Gender-Sprech müsste es wie folgt lauten: Sagt ein*e Waidmann*frau zum*zur anderen: "Ich erlege nur gestreifte Krokodile*innen." "Aber die gibt's doch gar nicht", erwidert der*die andere. "Eben", antwortet der*die erste Waidma…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Titel weckt hohe Erwartungen. Glenn weiß sicherlich, dass "Holy Ground" ein besonders schöner Song des letzten Traffic-Albums "Far From Home" (1994) war. Eine Rock-Ballade vom Feinsten. Steve Winwood als Sänger, Steve Winwood an den Keyboards, Steve Winwood überall. Die Drums allerdings werden von Jim Capaldi (der leider auch nicht mehr lebt und sich zu Lebzeiten grandiose Drum-Battles mit Ian Paice geliefert hat) bedient und der Dudelsack von Davy Spillane. Der Anspruch ist mithin groß, abe…