Das Album "Turning To Crime"

      Kalle schrieb:

      t-online hat offene Ohren für die wichtigsten Alben der Woche
      ...........hier scheint mir der Schreiber eher zugeklebte Ohren zu haben. Um die Qualität des Albums zu erkennen bedarf es das genaue hinhören der einzelnen Musiker - Gitarre, Schlagzeug sind vom Feinsten - der Gesang von Gillan superb. Es ist doch völliger Blödsinn immer die Songs von 1970 - 1972 zu zitieren und diese mit den aktuellen zu vergleichen - das spricht für mich nicht von Musikverständnis und schon gar nicht von Kenntnis über Deep Purple im gesamten.

      Rising 76 schrieb:

      Hier der MTV - Link - Offizielle Album Top 100:

      mtv.de/info/l1eof0/album-top100

      bei der offiziellen Charts-Homepage dauert es seit kurzem etwas, bis sie Ihre Charts aktualisieren.


      Bei Whoosh! waren um 16:00 Uhr die neuen Charts zu sehen, denn der Countdown zum nächsten Freitag läuft sofort an ...

      Mal sehen ob es am 10. Dezember besser aktualisiert wird und auf welchen Platz Deep Purple ist.

      Dirk


      IGFan schrieb:

      ...........hier scheint mir der Schreiber eher zugeklebte Ohren zu haben.

      Ich finde das Album toll :2up: , viel geiler als Whoosh, deshalb lese ich diese ganzen Kritiken nicht, und was unwissende Schreiberlinge mit zugeklebten Ohren davon halten - who cares? Die Jungs und ear music haben unter widrigen Produktionsbedingungen erstklassige Arbeit abgeliefert. Sie hatten trotzdem ihren Spaß und wir jetzt. Beweisen muss sich die Band ja wohl sowieso nicht mehr.

      Interview mit Don auf dem griechischen Hit Channel.

      hit-channel.com/interview-don-airey-deep-purple/213244
      keep the freak flag flying!
      Als Olaf Scholz Finanzminister wurde und nach Berlin abdüste, gab er dem Hamburger Abendblatt ein paar Monate später ein Interview, in dem der Satz fiel "Berlin ist eine Weltstadt, Hamburg möchte eine sein". Solche Sprüche kann man sich nur als Ex-Bürgermeister leisten. :D

      Das fiel mir spontan ein, als ich das Foto sah. In HH habe ich bis jetzt nichts Dergleichen entdecken können. Was mich verwundert, da ear music hier ansässig ist.. :noplan:
      keep the freak flag flying!
      Meine Meinung zum neuen Deep Purple Album Turning to Crime

      Ich bin ein Deep Purple-Fan seit 1973, als ich 9 Jahre alt war, kaufe oder höre keine andere Musik. Das Album Turing to Crime sehe ich etwas zwiespältig. Es ist ein Deep Purple-Album, und wieder ist es kein Deep Purple-Album. Sie haben Songs gecovert und versucht, die Songs mit Purple Sound anzugleichen, das hat mehr oder weniger funktioniert, aber es fehlt mir aber etwas, das Purple-Feeling und der Purple-Spirit, der beim Schreiben der eigenen Songs entsteht. Als Fan muss man das Album natürlich haben, aber ich hoffe, dass es das einzige Album bleibt, das so ist. Auch nach mehrmaligem Anhören werden die Songs nicht "besser" oder intensiver, nein, es bleibt leider so, dass das echte Deep Purple-Feeling nicht ganz aufkommt. Das nächste Album muss wieder eigene Deep Purple-Songs enthalten. Von den offiziellen 22 Studio-Alben, belegt diese für mich Platz 22....Kein Vergleich mit den 3 vorherigen Nr.1 Alben, die allesamt, den Purple Spirit enthielten.....und auch vom genialen Bob Ezrin produziert wurden. Aber, Bob Ezrin MUSS als Produzenten auf jeden Fall auch für das nächste Album behalten werden.
      [/quote] Darüber ist von den beiden Ians Stichhaltiges in dem von missusuniverse verlinkten Video zu erfahren. Bei 1'47" beginnt die Erklärung.[/quote]

      Ja schon, aber in der heutigen Zeit benötigt man bei einer Pandemie, kein zusammen kommen im Studio. Man nimmt z.b. Die Gitarrenparts auf und schickt die z.B. per Skype an den Drummer usw. Oder man "trifft" sich komplett per Skype. Also die Aussage von I.G. kann ich nicht so ganz bejahen. Selbst wenn er recht hat, ist es für mich kein Grund ein solches Album abzuliefern, dann lieber warten......Ich habe das Album auch, sogar im Digipack. Im Nachhinein hätte ich es aber lieber im Jewalcase gekauft , das war 6€ preiswerter.......sei es drum.
      Hm, also ich verstehe was Du meinst und auch wenn ich das Album mag, ist es für mich nicht wirklich etwas Besonderes. Mir persönlich ist es von der Songauswahl schlicht ein bisschen zu viel Rock'n'Roll, die Stücke sind zwar toll aufgenommen und machen Spaß, aber das ist nicht wirklich mein Stil. Die eher rockigen Songs, also "7 and 7 is", "Oh Well", "Shapes Of Things", "Lucifer", "White Room" oder auch "Dixie Chicken" finde ich klasse gemacht und für mich, da muss ich Dir widersprechen, voll von Deep-Purple-Feeling. Ein zweites Coveralbum brauche ich aber auch nicht unbedingt.

      Ich war nicht wirklich begeistert über die Ankündigung, aber ich sehe es mittlerweile ganz einfach als Extra für die Fans. Jeder hätte der Band nach 25 Jahren Dauer-Tour gegönnt, wenn sie sich einfach für 2 Jahre auf die faule Haut gelegt hätten. Haben sie aber nicht, stattdessen haben sie dieses Album aufgenommen, als Spaß-Projekt sozusagen. Der Fakt, dass das Album so groß beworben wurde wie letzten Alben auch, liegt an der Plattenfirma, die Band selber wollte es wohl ohne große Aufmerksamkeit veröffentlichen. Deshalb sehe ich das ganz entspannt: das Album ist als Füller- bzw. Spaß-Projekt zu sehen und tut keinem weh. Also warum das Album nicht veröffentlichen und warten?

      Purple_Uwe schrieb:


      Ja schon, aber in der heutigen Zeit benötigt man bei einer Pandemie, kein zusammen kommen im Studio. Man nimmt z.b. Die Gitarrenparts auf und schickt die z.B. per Skype an den Drummer usw. Oder man "trifft" sich komplett per Skype. Also die Aussage von I.G. kann ich nicht so ganz bejahen. .


      Das stimmt schon, so haben sie das Album ja auch aufgenommen. Für eigene, neue Songs hätten aber alle 5 zusammenkommen müssen, da Deep Purple Songs wohl meist einfach aus dem gemeinsamen Jammen entstehen. Das ist in der Pandemie nicht möglich gewesen und virtuelle Jamsessions funktionieren aufgrund der kleinen Zeitverzögerungen bei der Übertragung nicht wirklich. Aufnehmen hätte man ein Album mit eigenen Stücken also durchaus können, nur schreiben konnten sie keine neuen Stücke.
      Viele Grüsse, Jonas 8)