Schon bald neue Musik von Deep Purple?

      Neu

      Hehehe... hatte man denn im Osten damals PA-Anlagen??? Solche, die zum Hirn durch pusten geeignet waren? Außerdem wäre das zu gefährlich gewesen für einen namens Randoph, heute genannt Die Stimme. Der konnte und kann einfach nicht die Klappe halten und hätte sich um Kopf und Kragen geredet, mit der anschließenden Verabschiedung nach Kamschatka. Keep on rockin................
      ,,,d(^L^)b,,,

      Neu

      Ein Anblick, einfach futuristisch. Allein schon das Mischpult löst Kopfzerbrechen aus. Wie zur Hölle funktioniert das ? OK. Heute ist das Ganze Computergesteuert, aber zurück in die Vergangenheit; da wurde die Bedienung noch von Hand und mit dem Können der Licht- und Tontechniker praktiziert. Ich erinnere mich an John, den Techniker für die Regenbogenbedienung. Der war damals Herr über ein paar tausend Glühbirnen, gesteuert durch einen "Computer", der weniger war als ein C64 Commodore und das ganze hat jeden 2. Tag funktioniert. :666: Und wie das funktioniert hat, ich war schließlich dabei.
      Ja, ist gut. Wann immer ich im Musicstore aufkreuze, ich der 2.Gang in die PA-Abteilung, rein zur Information. Was es heute alles gibt, boah. Davon konnte man vor wenigen Jahren träumen. Man liest sich......
      ,,,d(^L^)b,,,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „heavy metal gmbh“ ()

      Neu

      hst.net schrieb:

      1985 in Mannheim hatte die Anlage 120000 W. Das war das ´Größte was damals zu bekommen war.
      Das ist heute schon einfacher.
      Damals brauchte man Vorne so viel Schub, damit hinten noch was ankam. Vorne hat es dich fast weggeföhnt und hinten gabs noch Soundbrei. Das geht mit den geflogenen Systemen über DSP Steuerung heute deutlich einfacher, und man hat fast überall den gleich guten Sound.
      Ich finde die etwas reduzierte Lautstärke nicht schlecht. Es ist deutlich angenehmer wenn man ohne Ohrenstöpsel auskommt.
      Der Druck muss natürlich da sein, aber zubrüllen muss es mich nicht mehr. Das stresst mich heute eher.
      Ich ziehe da einen guten satten Sound eindeutig vor.
      Gruss Hans-Jürgen


      Laut dem dpa-Artikel von damals waren es sogar 250 000 W, meiner Erinnerung nach fiel einer der hinteren Lautsprechertürme temporär aus, war mir eh egal, ich stand in vorderster Front.
      Aber dass dieser "ominöse" Mr. Gillian schon damals mit von der Partie war...

      bilderupload.org/image/88e190399-hst-bericht.jpg


      Neu

      Einige von euch haben es vielleicht schon mitbekommen: Der Radio-Bremen-Beat-Club hat einen neuen Sendeplatz: Sonntags 18 - 20 Uhr. Das hängt mit dem Abstieg von Werder Bremen und dem Umstand zusammen, dass 2. Liga-Spiele oft Samstags zur bisherigen Beat-Club-Zeit stattfinden, da muss Bremen 1 natürlich 'am Ball' bleiben.

      Heute hat Lutz Hanker wieder einen glänzenden Beat-Club abgeliefert. Im Mittelpunkt natürlich Paul Simon anlässlich seines 80. Geburtstages (eine halbe Stunde). Auch sonst gab es einige Perlen der Rockmusikgeschichte.

      Warum schreibe ich das in diesem Thread? Lutz Hanker spielte auch das Original von "7 and 7". Damit wollte er auf das neue Album von DP hinweisen und darauf, dass der gespielte Titel als DP-Cover schon auf dem Markt ist. Gespielt hat er dann allerdings eine Live-Version von "The Aviator". Und er versprach, in der Zeit, in der "Turning To Crime" erscheint, einen relevanten Teil der Sendung diesem neuen Album zu widmen, mitsamt einem Interview mit unseren Helden. Ende November sollten wir diesen Beat-Club auf gar keinen Fall verpassen. Rock on! nainallig

      Neu

      Hallo RISING76,
      der eine Turm hatte in der Tat Aussetzer. Ich stand genau in der Mitte zwischen Mischpult und Bühne. Beim Gitarrensolo als der Sound so im Kreis rum gegangen ist hat man das deutlich gemerkt.
      Mit den 250000 hast du recht...... Ist der Bericht aus der Heilbronner Stimme?
      Gruss Hans-Jürgen

      Neu

      Es geht weiter ... 2 neue Konzertdaten für die USA im Februar 2022.

      10 Feb 2022 - Hollywood - Florida
      12 Feb 2022 - St. Petersburg - Florida

      Ob die Konzerte unter dem Motto "Turning To Crime" laufen oder immer noch "Whoosh Tour"?

      facebook.com/DeepPurpleCommunity/posts/399446028310694

      Auch neu ...

      6 Nov 2022 - Lissabon

      Dirk


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „purple-dirk“ ()

      Neu

      Ich denke, die Tour wird schon 'Whoosh!' sein.

      'Turning to Crime' ist doch ein reines Cover-Album, was wäre denn da der Sinn, das mit einer Tour zu promoten? Sie haben ja jetzt schon nicht genügend Bühnen-Zeit, um sämtliche Fan-Wünsche bezüglich eigener Songs zu befriedigen.
      Be what you are, I tell myself
      And myself tells me we can't be anybody else

      Neu

      hotblack schrieb:

      Ich denke, die Tour wird schon 'Whoosh!' sein.

      'Turning to Crime' ist doch ein reines Cover-Album, was wäre denn da der Sinn, das mit einer Tour zu promoten? Sie haben ja jetzt schon nicht genügend Bühnen-Zeit, um sämtliche Fan-Wünsche bezüglich eigener Songs zu befriedigen.


      Meine Idee - bitte an die Band weitergeben:

      Eine "Whoosh"-Tour mit "Whoosh-Songs" und in jedem Konzert EINEN anderen Coversong als Zugabe.....
      ..und diesen dann bei YouTube posten, wowie es Metallica mit Ihren "Doodles" getan haben.



      ...I See A RAINBOW Rising... (Ronnie James Dio R.I.P.)
      ...Today Is Only Yesterday's Tomorrow... (Ken Hensley R.I.P.)