Shades Of Deep Purple

      Oh, dass ist doch toll.
      Ich finde es klasse, daass sich immer noch Musiker der Musik unserer Helden widmen.
      Vielleicht sieht oder hört man ja mal etwas von denen auf You Tube oder so.

      Für mich super, dass sie sich der Blackmore Zeit widmen (vielleicht darf ja auch ein wenig Bolin dabei sein?).
      Ebenfalls interessant finde ich, dass sie wohl mehrere Sänger haben, so dass man auch das Mark II/IV Material mal mit zwei Sänger hören kann.

      Da der Name ja auch an das erste Album erinnert, hoffe ich natürlich auf mehr Mark I Songs als nur "Hush". Neben meinem Lieblingssong "Why Didn't Rosemary" wäre die DP-Version von "Hey Joe" mit Bolero-Intro auch einmal reizvoll.

      Immerhin gab es so etwas schon von den "Naty Habbits" mit Nick Simper.
      Ich wünsche ihnen viel Erfolg und Spaß!

      Sollten Sie mal in Flensburg (oder Umgebung) spielen - ich würde sie mir ansehen.



      ...I See A RAINBOW Rising... (Ronnie James Dio R.I.P.)
      ...Today Is Only Yesterday's Tomorrow... (Ken Hensley R.I.P.)

      Snakehead schrieb:

      In Speedys Heimatstadt scheint es eine neue Deep Purple Tribute Band zu geben, die heute ihr Debüt gibt ...

      Bin gerade vom Konzert zurück, war prima. Allerdings stimmt das mit dem heutigen Debüt nicht, habe die Band, von der ich einige Musiker persönlich gut kenne, schon vorher zwei Mal erlebt. Ich habe auch im Forum bereits darüber berichtet: Corona - allerlei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Speedy“ ()

      So, liebe Kinder und solche, die es mal werden wollen; da Snakehead diesen Beitrag über die Coverband Shades Of Deep Purple – vor einiger Zeit auch als Shades Of Purple ausgewiesen – eröffnet hat, einiges zum Schnüffeln über diese Kapelle.

      Zuerst noch einmal die Sachen, welche ich bezüglich der Konzerte am 07. und 08. Juli schon im "Corona"-Thread erwähnte.


      Am 07. & 08. Juli endlich wieder Live-Musik in meinem Stammklub. Und: es gibt Deep Purple-Klänge!

      Hoffentlich kommt die Unheilige Corona nicht dazwischen gekleckert.




      Coronabedingt konnte ich erst nach über neun Monaten meinen Stammklub aufsuchen, um dort endlich wieder Live-Musik zu erleben. Zwar durften nur siebzig Karten pro Abend verkauft werden und es galt auch die üblichen Corona-Regeln einzuhalten, was aber sehr locker gehandhabt wurde.
      Zweimal traten die Shades Of Purple auf und natürlich gönnte ich mir beide Veranstaltungen.








      ... und hier etwas über den vorgestrigen Auftritt von Shades Of Deep Purple:






      Danke für Deinen Bericht, Bilder und Videos. Gut gemacht!

      Etwas ungewöhnlich mit vier Sängern und daher sicherlich ein besonderes Konzertereignis. z:b . bei "Knocking".
      Und mit "Fools", "Knockin" und "Bloodsucker" sind ja auch mal eiinige Stücke im Programm, die nicht auf jeder Setliste stehen.
      Klasse: Lazy mit Mundharmonika!



      ...I See A RAINBOW Rising... (Ronnie James Dio R.I.P.)
      ...Today Is Only Yesterday's Tomorrow... (Ken Hensley R.I.P.)

      Neu

      Shades Of Deep Purple auf Facebook:

      facebook.com/pages/category/Mu…p-Purple-105963741762653/


      Shades Of Deep Purple sind:

      Jens Thorun – lead vocals, harmonica
      Felix Heklau – lead vocals
      Thomas Riemann – lead vocals
      Stefan Treffler – lead vocals
      Dottore Luca Di Pillo – keyboards
      Matthias "Meff" Schimetzek-Nilius – drums
      Kai Büttner – bass
      Alexander Seher – guitar