Deep Purple Tour 2022

      Fürwahr, äußerst beeindruckend. In diesem Alter noch eine solche Bühnenpräsenz zu zeigen, zeugt vom außergewöhnlichen Können dieser wunderbaren Künstler.
      Schön auch die Variationen in der Setlist. Wenigstens einige Songs aus "Whoosh" und "Turning To Crime" sind mit von der Partie. Dazu eine Renaissance meines Lieblingssongs aus "Machine Head", in dem es (so hat es Ian Gillan einst kolportiert) um den Hosentascheninhalt Roger Glovers geht. Rock on! nainallig

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „nainallig“ ()

      Und trotzdem wird er seit 30 Jahren mit dem Vorwurf konfrontiert, er habe seine Stimme verloren, das wird mir immer ein Rätsel bleiben :D

      Natürlich ist er mittlerweile schon stark limitiert, aber wenn er eines nicht hat, dann seine Stimme verloren...wenn Ian Gillan den Mund aufmacht, dann klingt das sowas von unverkennbar nach Ian Gillan, dass es eine Freude ist :)
      .
      Ian Gillan hat lediglich seine frühere Kopfstimme eingebüßt, "Child In Time" wäre deshalb kein Song mehr für gegenwärtige Auftritte. Da dürfen wir uns alle trösten, denn ich gehe mal davon aus, dass jeder hier eine zweistellige Anzahl von CIT-Variationen auf Konserve besitzt.
      Natürlich war diese Kopfstimme etwas ganz Besonderes, weil Ians Grundstimme eher tief war (Bariton? - zu hören unter anderem beim Song "No More Cane On The Brazos"), was den Kontrast verstärkte. Das unterscheidet ihn sehr von Edgar Winter, der auch über eine sehr hohe Kopfstimme verfügte, dies aber auf der Basis einer viel höheren Grundstimme. Der Kontrast war viel schwächer.

      Was aber Ians Stimme weiterhin auszeichnet, ist die unverminderte Ausdrucksstärke, verbunden mit einer absoluten Unverwechselbarkeit und Individualität - und das in dem Alter. Das ist, sehr kurz gesagt, der Grund, warum ich diese Stimme so liebe. Rock on! nainallig

      nainallig schrieb:

      Was aber Ians Stimme weiterhin auszeichnet, ist die unverminderte Ausdrucksstärke, verbunden mit einer absoluten Unverwechselbarkeit und Individualität - und das in dem Alter. Das ist, sehr kurz gesagt, der Grund, warum ich diese Stimme so liebe. Rock on! nainallig

      ....ich "Liebe" dich für diesen Text. Deshalb liebe ich die Alben "Now What" - "Infinite" und "Whoosh" ganz besonders, weil hier das Songwriting auf Ian`s Stimme kongenial umgesetzt wurde. "Turning to Crime" kommt noch hinzu. Seine Bühnenpräsenz ist unerreicht. Es waren immer Glücksmomente Ian live zu erleben und ich bin froh, dass er/die Band nicht weiterhin "Child in time" in der Setlist hat. Leider wird dies oft in der Presse negativ dargestellt.
      Eure Beiträge sind wie immer spitze. Eigentlich wäre pressetechnisch zu Ian´s Stimme sowie seinen Gesangsleistungen überhaupt kein Wort zu verlieren. Meine unbedeutende Meinung hierzu ist folgende:
      1. Alle Pressefutzies sollen sich, egal ob 20 oder 70 Jahre alt, auf eine Bühne stellen und den Versuch starten, der eh in die Hose geht, irgendein Stück zu singen. OMG!!!
      2. Würde Ian darauf eingehen, den Presseforderungen nachgeben und CIT singen, würde ruck zuck der Zerreißmechanismus in Gang gesetzt. Der Opa ist nicht in der Lage zu singen, er solle in Rente gehen usw.
      Auch mir ist es viel lieber, das Stücke gebracht werden, die nun völlig auf den Sänger abgestimmt sind, denn davon haben alle etwas. So wie Ian heute singt, hat er auch schon vor einigen Jahren gesungen und die hohen Schreie braucht er nicht zu demonstrieren, denn wir alle wissen, daß er es kann. Das war das Wort zum Donnerstag. Keep on rockin
      ,,,d(^L^)b,,,

      LuRei55 schrieb:

      Deep Purple - Nothing At All - Istanbul 25.05.2022



      Schön, endlich eine komplette, gute Version des Songs. Ich fand es schon immer interessant, dass es eigentlich ein Guitar-Song ist, obwohl es ein tolles Keyboard-Solo hat.

      Dieser Song ist so ungwöhnlich und so untypisch - und genau das mat Deep Purple in allen Marks aus.



      Sweet CHILD IN TIME....
      see the blind man shooting at the world...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kalle“ ()

      Mit seiner limitierten Stimme singt Gillan immer noch besser als die meisten Anderen mit unlimitierter Stimme :thumbsup:
      Wenn man überlegt, wer sich alles an CiT versucht hat, dann muss man doch sagen das 97 ´% dabei kläglich gescheitert sind.
      Da kann ich gut darauf verzichten dass es Gillan nicht mehr singt.
      Gruss Hans-Jürgen
      Vom Istanbuler Filmer ist jetzt noch "Lazy" dazu gekommen:

      Top Bild und Sound. Ich denke besser kann man Don und Simon nicht filmen, mit der Tastatur im Hintergrund perfekt!
      Tolle Version! GIllan singt daas klasse.
      Roger ist weniger zu sehen, dafür um so besser zu hören!




      Sweet CHILD IN TIME....
      see the blind man shooting at the world...
      Ehrlich gesagt, es sind gerade "Sternstunden" was ich da von Deep Purple zu hören und zu sehen bekomme. Don, ein weiterer Glücksfall in der Band-Historie, wie er die Hammond bedient - optisch und Akustisch ein Genuss. Simons Gitarre ohne Zweifel erhaben. Rogers Bass und Paiceys Schlagwerk geben dem ganzen den nötigen Biss und Präzision und Ian Gillan`s unnachahmliche Präsenz und Ausdrucksstärke geben "Lazy" eine Qualität von höchster Musikalischer Livehaftigkeit.

      Liebe Jungs von DP - bitte haltet diese Qualität die Tour über durch. Es wäre der absolute Wahnsinn.
      wenn ich mir die Videos anschaue, stelle ich fest: 2 Jahre Abstinenz haben der Band nicht geschadet, im Gegenteil. Irgendwie sind die Musiker frischer als bei den letzten Konzerten, bevor alles lahmgelegt wurde. Wenn ich mit 77 Jahren noch so fit bin, spreche ich mich mit Sie an. Und falls DP nach Köln käme, wer wird in the first row stehen??? ICH!!! Die Haare mittlerweile weiss-grau, noch immer keine Ohrstöpsel, egal, ich gehe einfach hin. Keep on rockin.
      ,,,d(^L^)b,,,