Jubiläumsaufführung des "Concerto for Group and Orchestra" in Zermatt

      Jubiläumsaufführung des "Concerto for Group and Orchestra" in Zermatt

      Sion ist die Kantonshauptstadt des Schweizer Kantons Wallis. Da dieser Kanton zweisprachig ist (deutsch und französisch), erscheint auch das in Sion ansässige "Journal Valaisan" zweisprachig. Diese ansonsten eher provinzielle Zeitung hat ganz gegen ihre sonstigen Gewohnheiten eine Ankündigung veröffentlicht, die die Weltöffentlichkeit aufhorchen lässt. Unter der Überschrift "Deep Purple in Zermatt" veröffentlichte das "Journal Valaisan" folgende Meldung:
      "Am 24. Oktober 2019 wird die legendäre Rockband "Deep Purple" in Zermatt auftreten. Für diesen Auftritt konnte auch das Symphonieorchester Luzern (das mittlerweile über eine hohe weltweite Reputation verfügt) engagiert werden. Und für das Dirigat konnten die Veranstalter den weltweit geachteten Briten Paul Mann gewinnen. Gegeben werden soll das vom 2012 verstorbenen ehemaligen Deep Purple-Tastenvirtuosen Jon Lord komponierte "Concerto for Group and Orchestra". Anlass dafür ist, dass dieses Concerto vor 50 Jahren in London uraufgeführt wurde, seinerzeit mit dem weltberühmten "Royal Philharmonic Orchestra" unter der Leitung des unvergessenen Sir Malcom Arnold.
      Als Initiatorin für diesen fast sensationellen Konzertabend gab sich die frühere ABBA-Sängerin Anni Frid ("Frida") Lyngstad zu erkennen. Dankenswerterweise stand uns die Grande Dame der Popmusik für ein kurzes Interview zur Verfügung. Dabei schilderte sie uns ihre Beweggründe für ihre Initiative. "1999 lernten Jon Lord und ich uns in Zermatt kennen. Schnell entwickelte sich aus dieser Bekanntschaft eine innige musikalische Freundschaft. Mit Jons Impulsen kehrte für mich der Spaß am Singen zurück. Oft habe ich ihn 'mein Pianist' genannt - und das aus purer Hochachtung gegenüber seinen unendlichen musikalischen Potentialen und seiner nie versiegenden Experimentierfreude. 2012 verstarb dieser wunderbare Freund, aber ich habe seinen Tod nie akzeptiert. Für mich lebt er auf alle Ewigkeit weiter und an diesem Weiterleben möchte ich viele Menschen, die diesen Künstler auch liebten, teilhaben lassen. Was kann es da Besseres geben als eine gewiss großartige Aufführung seines Werkes "Concerto for Group and Orchestra", an dem sein Herz so sehr hing, 50 Jahre nach dessen Uraufführung?
      Besonders froh hat mich gemacht, dass alle hier angesprochenen Künstler sofort und mit großer Begeisterung ihre Beteiligung zugesagt haben. Und (eigentlich sollte das ja noch ein Geheimnis bleiben): Bei den Gesangspassagen des zweiten Satzes werden Ian Gillan und ich gemeinsam auftreten."
      So weit Frida Lyngstad. Es kann keinerlei Zweifel daran geben, dass dem schönen Ferienort Zermatt ein großes kulturelles Ereignis bevorsteht. Freuen wir uns darauf!"

      Ich selbst kann mich da dem "Journal Valaisan" voll und ganz anschließen. Zermatt, so viel ist wohl zu erwarten, wird am 24. Oktober aus allen Nähten platzen. Rock on! nainallig

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „nainallig“ ()

      Ian freut sich auch schon sehr darauf, wieder einmal 'Child in Time' zu singen, auch dieses im Duett mit Frida.

      Die Band, Paul Mann und Frida werden übrigens im Schlosshotel Life & Style Zermatt logieren.

      schlosshotelzermatt.ch/de
      Be what you are, I tell myself
      And myself tells me we can't be anybody else

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hotblack“ ()

      Aus unbestätigten Kreisen heißt es allerdings, dass Don Airey angeblich aus Respekt vor Jon Lord (oder weil zu schwierig?) nicht spielen wird. Ein gewisser Lang Lang, befreundet mit Anni Frid, der bisher in der Rockmusikszene unbekannt ist, soll in die Bresche springen....



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...

      Kalle schrieb:

      Aus unbestätigten Kreisen heißt es allerdings, dass Don Airey angeblich aus Respekt vor Jon Lord (oder weil zu schwierig?) nicht spielen wird. Ein gewisser Lang Lang, befreundet mit Anni Frid, der bisher in der Rockmusikszene unbekannt ist, soll in die Bresche springen....

      Am Donnerstag ist Lang Lang bei DAS! auf dem roten Sofa. Vielleicht erzählt er ja was von Zermatt... :zwinker:
      keep the freak flag flying!