Didi Zill Ausstellung in München

      Hi Bruno, ich meine im Metalhammer , der zum Zeitpunkt dieser Mittelalterfeier rauskam, etwas gelesen zu haben, mensch, was ein geschwollenes Deutsch, daß Jon auf diese Maskerade keine Lust hatte und dementsprechend nicht dabei war. Beschwören kann ich es nicht, ist eben zu lange her und in unserem hohen Alter funktioniert das Kurzzeitgedächtnis nicht mehr richtig. Aber die anderen 4 hatten ihren Spaß mit Bogenschießen, gutem Futter und dem ausleeren von Trinkhörnern. Ich kann mich an die Bilder erinnern, das einige Herren, Ian, der Große und Roger mächtig angeheitert waren. :suff: Sollte man mal Nachforschung betreiben. Keep on rockin
      ,,,d(^L^)b,,,

      Ich bin gerade mit dem Aufstöbern von Nachrichten zu den Fotos durch. Da ich leider an Bildern nichts einstellen kann, hier nun ein kleiner Textbeitrag.
      Ort: Burg Frankenstein bei Frankfurt
      Datum: 13.07.1988
      Zweck: Feier zum Album Nobody´s perfect

      Gibt es eine bessere Art, das neue DP-Livealbum Nobody´s Perferct zu feiern, als für diese Gelegenheit zu einem mittelalterlichen Fest auf einer mittelalterlichen Burg zu laden? Und so wurde die Frankfurter Burg Frankenstein für diesen einen Tag, es war der 13.07., Treffpunkt für Journalisten, Fotografen und Mitarbeiter von Plattenfirmen, die sich Anlaß entsprechend in mittelalterliche Kostüme kleiden lassen mussten. Keyborder Jon Lord schien diese Art zu feiern nicht sonderlich zu gefallen und er beschloß daher, dieser besonderen Party fern zu bleiben. Es wurde auch behauptet, daß Ritchie Blackmore nicht kommen würde, was sich aber im Nachhinein als Fehlinformation herausstellte.
      Jeder Gast war mit einem dieser Hörner ausgestattet, aus denen die Leute der damaligen Zeit ihren Met getrunken haben. Und das war an diesem Tag auch nicht anders. Wie ein Überlebender nachher sagte:" Es gab viel zu essen und zu trinken und auf Pferden sind sie auch geritten." Schön und gut, aber was denkt er von dem neuen DP-Album? "Ach Das. Nun, sie brauchten eine Zielscheibe für den Bogenschützenwettbewerb."
      Quelle: Metalhammer von 1988

      Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Keep on rockin
      ,,,d(^L^)b,,,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „heavy metal gmbh“ ()

      beetle schrieb:

      vielleicht wurde während der Fotoaufnahmen bei Blackmore die Vorliebe für Schlösser geweckt??


      Diese Leidenschaft hat er schon mindestens seit etwa Mitte der 1970er Jahre.
      Aus einem Interview vom April 2016:

      " PS WELT: Sie kennen sich mit deutschen Burgen und Schlössern vermutlich besser aus als ich.

      RITCHIE BLACKMORE: Das sagen mir viele Deutsche (lacht). Deutsche Burgen und Schlösser sind seit 40 Jahren meine Leidenschaft.
      Ich sollte mal einen Reiseführer schreiben.
      Ich habe mich schon für Schlösser interessiert, als wir noch mit Deep Purple auf Tournee in Deutschland waren.
      So oft es ging, habe ich mich nach Schlössern in der Gegend umgesehen und dort übernachtet. "

      Hier das ganze Interview (gegen Ende des Interviews geht es um Schlösser und Burgen):

      welt.de/motor/article154832977…ten-auf-den-Strassen.html

      Purple Greetings,
      Lutz :smoke:

      heavy metal gmbh schrieb:

      Ich bin gerade mit dem Aufstöbern von Nachrichten zu den Fotos durch. Da ich leider an Bildern nichts einstellen kann, hier nun ein kleiner Textbeitrag.
      Ort: Burg Frankenstein bei Frankfurt
      Datum: 13.07.1988
      Zweck: Feier zum Album Nobody´s perfect

      Gibt es eine bessere Art, das neue DP-Livealbum Nobody´s Perferct zu feiern, als für diese Gelegenheit zu einem mittelalterlichen Fest auf einer mittelalterlichen Burg zu laden? Und so wurde die Frankfurter Burg Frankenstein für diesen einen Tag, es war der 13.07., Treffpunkt für Journalisten, Fotografen und Mitarbeiter von Plattenfirmen, die sich Anlaß entsprechend in mittelalterliche Kostüme kleiden lassen mussten. Keyborder Jon Lord schien diese Art zu feiern nicht sonderlich zu gefallen und er beschloß daher, dieser besonderen Party fern zu bleiben. Es wurde auch behauptet, daß Ritchie Blackmore nicht kommen würde, was sich aber im Nachhinein als Fehlinformation herausstellte. Mit von der Partie war natürlich auch Ian Gillan, der sich wacker in einem Bogenschützenwettbewerb schlug.

      Jeder Gast war mit einem dieser Hörner ausgestattet, aus denen die Leute der damaligen Zeit ihren Met getrunken haben. Und das war an diesem Tag auch nicht anders. Wie ein Überlebender nachher sagte:" Es gab viel zu essen und zu trinken und auf Pferden sind sie auch geritten." Schön und gut, aber was denkt er von dem neuen DP-Album? "Ach Das. Nun, sie brauchten eine Zielscheibe für den Bogenschützenwettbewerb."

      Quelle: Metalhammer von 1988


      Die Seiten aus dem Metal Hammer (fehlenden Satz im Zitat eingefügt), habe leider nur die kleine Bilder.
      Bilder
      • 88-07-13-metal-hammer-1.jpg

        52,47 kB, 328×460, 183 mal angesehen
      • 88-07-13-metal-hammer-2.jpg

        49,54 kB, 329×460, 183 mal angesehen
      Dirk


      Natürlich ist das Foto klasse. Nur schade, dass man für diese Ausstellung eins ohne Jon gewählt hat.


      Da wäre dieses besser gewesen. Schließlich ist damals mit SOTW Musikgeschichte geschrieben worden.


      Immerhin ist Jon auf dem Poster für eine Ausstellung in 2017 gewesen. SO werden wir ihn immer in Erinnerung behalten.


      Bestimmt wird es auch dieses Jahr wieder eine Torte geben. Didi mit Herbert Hauke, Cheffe vom Museum.
      keep the freak flag flying!

      Neu

      "Friedrichr" hat mir einige Bilder zukommen lassen, die er in der Ausstellung gemacht hat. Sie sind auch im Aviator zu finden.

      Da es 42 Stück sind habe ich sie hier gezipped hochgeladen:

      Etwas verkleinert (permanent)
      Deep Purple Ausstellung Didi Zill 2019a.zip

      Originalgröße nur ca. eine Woche vorrätig:
      we.tl/t-Ie8H1Hv2Lw


      Friedrichr schrieb:


      Ich konnte leider nur im öffentlichen Betrieb fotografieren. Und hatte im Hintergrund die Aussichtsfenster. Habe versucht die Spiegelung weitestgehend zu vermeiden...


      Aber dieses poste ich mal direkt:


      Danke an Friedrich.

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...