"Rainbow Vorwärts"

      "Rainbow Vorwärts"

      Die 4 "neuen", gecoverten (oder wie auch immer man sie nennen will) Rainbow Songs 'Black Sheep of the Family', 'Waiting For A Sign', 'I Surrender' und 'The Storm' werden als CD-EP erscheinen.
      Der Titel dieser Kompilation wird "Rainbow Vorwärts" lauten! Das lässt ja wohl Raum für so manche spannende Interpretation.
      Allerdings wird diese CD, wie bis jetzt angekündigt, nur auf den zukünftigen Rainbow Konzerten zu erwerben sein.

      facebook.com/ritchieblackmore/…558015020/?type=3&theater



      Auch Simon Robinson berichtet das im DTB Blog

      darkerthanblue.wordpress.com/2…/22/vorwarts-mit-ritchie/

      Das ist eine recht interessante Verkaufsstrategie bei nur 4 angekündigten Konzerten für 2019:

      06.06.2019 Rockfest 2019, Hyvinkää, Finland
      08.06.2019 Sweden Rock Festival, Sölvesborg, Sweden
      12.06.2019 Olympiahalle, München, Germany
      15.06.2019 Rock The Coast Festival, Fuengirola, Spain

      Oder soll diese Ankündigung etwa den Kartenvorverkauf unterstützen?!

      Purple Greetings,
      Lutz :smoke:
      Naja, wieder etwas für Sammler wie mich - aber gleichzeitig auch ein Ärgernis.

      Schön bei der "Memories In Rock II" wurde einfach das Rising-Cover recyclet. Jetzt wieder.
      Die schönen Bootlegcover, die Purpledream hier eingestellt hat, belgen auf einfachste Weise, dass jeder Bootlegger mit wenig Aufwand interessantere Cover gestalten kann.
      Dass nun wieder das Rising-Artwork herhalten muss ist einfach nur Geldmacherei. Passt zu Soundqualität der Aufnahmen, die nach Garagesound klingen.

      Über den geschmacklosen Titel, lasse ich mich gar nicht er aus.
      Ich hoffe, dass er nicht von Ritchie stammt.



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Ich finde v.a. den Titel geschmacklos. Ohne jetzt eine politische Diskussion beginnen zu wollen: Bei "Vorwärts" denke ich v.a. an eine, vorsichtig ausgedrückt, umstrittene Parteizeitung.
      Ohne politischen Hintergrund hört sich "vorwärts" für mich etwas ... hmmm wenig einfallsreich an. So, als würde man sie "Rainbow macht weiter" oder "Rainbow gibt´s immer noch" nennen.
      Aber, Name beiseite. Als Fan wäre ich v.a. auf den Inhalt neugierig. Und da würde ich wahrscheinlich ohne viel Nachdenken die Platte trotzdem kaufen, da setzt bei mir der Verstand aus :)
      Ritchie Blackmore ist nun mal sehr germanophil, das ist bekannt. Dass er gerade in den 90er Jahren Fan der deutschen Fußball-Nationalmannschaft war, halte ich gelinde gesagt für verwunderlich, denn ich fand den Fußball unter den Trainern Berti Vogts und Erich Ribbeck grottenschlecht.
      Daher hat er wahrscheinlich ein deutsches Wort für sein Album ausgewählt. Die Bedeutung des Wortes "Vorwärts" ist ambivalent. Einst war es integraler Bestandteil der Arbeiterbewegung, also durchaus positiv zu bewerten, aber in jüngerer Zeit wurde es von rechtspopulistischen Parteiungen besetzt (z. B. "Sforza Italia", einem Vehikel Silvio Berlusconis, mit dem dieser unselige Abenteuerer viele Jahre Italien beherrscht hat) und hat damit ein 'Geschmäckle' bekommen. Ritchie hätte gut daran getan, es in seiner Muttersprache auszudrücken. "Forward" klingt doch gar nicht so schlecht. Rock on! nainallig
      Auch mich hat der Titel "Vorwärts" gelinde ausgedrückt verwundert. Ich fühlte mich zurückversetzt in die Zeit der 1980er Jahre, als man sich hier vor Parteiphrasen nicht retten konnte. Das Wort ist für mich negativ belegt. Und warum wird überhaupt eine Platte von Rainbow deutsch betitelt???
      Vielleicht das nachster Zeit gibt es ja mal einen ordentlichen Titel. Sollte es die Göttliche Devise sein, dauert es nur eine Minute Durch den Wald zum Bach Haus, über Memmingen bis zum Mond Tanz: Also Vorwärts.



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...
      Oooooch nööööö, Leute!

      Weshalb soll das deutsche Wort "vorwärts" denn negativ behaftet sein?

      Warum es R. Blackmore/Rainbow verwenden wissen wir (noch) nicht. Möglich, dass es einen Zusammenhang mit Ritchies Begeisterung für Fußball im Allgemeinen und für deutschen Fußball im Besonderen gibt. Im Englichen bedeutet "forward" "vorwärts" als auch "Stürmer" (jetzt aber nicht noch mehr Schwefel, Pest & Teufel riechen wollen).
      Auf den Gedanken bin ich gekommen, weil sich Deep Purple des Begriffs "centre forward" ("Mittelstürmer") bedienten. Einfach mal das Booklet der CD "Slaves And Masters" zur Hand nehmen.
      Okay, das ist natürlich nur Spekulation.
      Ich finde den Titel (und das langweilige Cover) ja auch nicht so doll.

      Ein seltenes politisches Statement von mir:
      Das Problem ist, dass wir Deutsche uns ja selbst für alles verfluchen, was die deutsche Geschichte der Menscheit agentan hat. Gut so. Diese Unwohlsein ist auch über 70 Jahre nach Kriegsende noch richtig und wichtig. Wir schämen uns dafür, was die Generation unserer Eltern und Großeltern verzapft hat. Jedenfalls die Vernünftigen schämen sich.

      Wir sollten alles dafür tun, dass sich das nicht wiederholt (PS: Sonntag ist Europawahl).

      Ich habe es in den letzten Jahren zwar teilweise als quälend erfunden - muss man Jahr für Jahr an die Reichsprgromnacht erinnern? Warum nicht ieber an den Mauerfall?
      In der europäischen Entwicklung der letzten Jahre mit dem schrecklichen Erstarken der Rechten muss ich allerdings feststellen, dass wir uns anscheinend zu wenig geschämt haben.

      Das Wort Vorwärts dann auch noch in einer Fraktur-Schrift zu sehen - erscheint daher uns Deutschen (mit Recht) unangenehm.

      Aber:
      In England wird dieser Bezug entweder gar nicht oder eher belustigend wahrgenommen.
      Vielleicht am ehesten noch mit dem etwas doofen Deutschen, der den Krieg verloren hat und trotzdem nach vorn sieht.
      Also überbewerten wir es wohl.
      Sollte es hier eine Diskussion geben, ist es daher eine Ur-Deutsche Diskussion.

      Wir trauen uns (außer zu WM-Zeiten) ja nicht einmal unsere Flagge rauszuhängen, obwohl dieses gar nicht die Nazi-Deutsche Flagge ist. Ich wohne an der dänischen Grenze. Die Dänen lieben Ihren dänsiche Flagge, den "Dannebrog", egal ob konservativ, sozialdemokratisch, liberal oder radikal. Die Flagge ist überall in Dänemark zu finden - mit Stolz.

      Bei der geringen Auflage wohl nicht möglich:
      Das Cover könnte für Deutschland verändert werden, wie damals der Schriftzug der Gruppe KISS.

      Kalle



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Kalle“ ()

      Speedy schrieb:

      Oooooch nööööö, Leute!

      Weshalb soll das deutsche Wort "vorwärts" denn negativ behaftet sein?

      Warum es R. Blackmore/Rainbow verwenden wissen wir (noch) nicht. Möglich, dass es einen Zusammenhang mit Ritchies Begeisterung für Fußball im Allgemeinen und für deutschen Fußball im Besonderen gibt. Im Englichen bedeutet "forward" "vorwärts" als auch "Stürmer" (jetzt aber nicht noch mehr Schwefel, Pest & Teufel riechen wollen).
      Auf den Gedanken bin ich gekommen, weil sich Deep Purple des Begriffs "centre forward" ("Mittelstürmer") bedienten. Einfach mal das Booklet der CD "Slaves And Masters" zur Hand nehmen.
      Okay, das ist natürlich nur Spekulation.


      Diese Sichtweise finde ich nicht schlecht!