---------------

      Neu

      Erstmal schön dass es dir gefallen hat und Du einen schönen Abend hattest.
      Mir ist das, was ich per YouTube von Ritchie's neuem Lineup mitbekomme, immer viel zu langsam und zu klanglich leer. Ritchie ist 74 Jahre alt und kann nicht mehr so spielen wie vor 25 Jahren, das ist klar und dafür verurteilt ihn ja auch keiner, aber was er bräuchte um wirklich gut dazustehen wäre eine gute Band und die hat er m.E. nicht. Schlagzeug, Bass und natürlich auch die Orgel müssten so gut abgestimmt und eingespielt sein, dass sich Ritchie auf dem starken Fundament austoben kann. Was er im Moment macht ist, sich auf einem sehr schwachen Fundament austoben und das reißt die ganze Konstruktion wieder ein. Der Bassist und Schlagzeuger müssten Dampf machen und genau das ist nicht der Fall.

      Trotzdem: man muss froh sein, dass er nach 20 Jahren Mittelalter überhaupt nochmal Rock-Konzerte gegeben hat und ich gönne es jedem, der daran seinen Spaß hat/hatte!
      Viele Grüsse, Jonas 8)

      Neu

      Ich kann nur vermuten, dass Ritchie-Boy mein Daumen runter zu seiner Antwort auf Hans-Jürgen nicht gefällt.

      Zum Verständnis:
      Ritchie-Boy gefiel Hans-Jürgens Meinung nicht, dass Blackmore die Rockmusik besser sein lassen sollte und hat da m. E. sehr hart und zynisch reagiert.

      Beispieil aus dem Gedächtnis (sicherlich nicht wörtlich):
      "Wenn Du mehr Dampf möchtest, koche Dir Wasser auf dem Herd, aber schalte die Abzugshaube an."

      Daher meine Meinung: "Daumen runter". Dafür ist der Daumen ja da.

      Den Konzertbericht von Ritchie-Boy am Anfang des Berichtes hingegen fand ich sehr gut und sehr gelungen. Daher dort "Daumen hoch".

      Es ist toll, wenn man ein Idol hat. Man sollte aber auch so erwachsen sein, Kritik zu diesem Idol zuzulassen.
      Und Hans-Jürgens Beitrag war nicht nur negativ:

      "hst.net" schrieb:

      Ich glaube auf der Akustischen Gitarre wäre der gute Ritchie noch besser.


      Ritchie ist und bleibt auch eines meiner Idole. Er ist immer noch mein Lieblingsgitarrist.
      Wäre das Konzert in Hamburg gewesen, wäre ich auch hingegangen.
      Auf Perfect-Purple gibt es eine phantastische Aufnahme von der Show aus München.
      Scheint deutlich rockiger nd besser gewesen zu sein, als in den Vorjahren.



      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Kalle“ ()

      Neu

      Kalle, ich gebe Dir hier mal blind ein "Like", einfach deshalb, weil ich der unverbrüchlichen Meinung bin, dass Kritik (und Gegenkritik) sich ausschließlich oberhalb der Gürtellinie abspielen darf, insbesondere dann, wenn sie in einem Forum geübt wird, deren Mitglieder doch wohl vom höchst gemeinsamen Interesse an der Musik von Deep Purple (und umzu) beseelt sind und weil Dein Beitrag mich vermuten lässt, dass dies bei der Erwiderung Ritchie-Boys an hst.net nicht beachtet wurde.
      Aber mir geht es wie Wolfgang. Auch ich entdecke bei den Beiträgen Ritchie-Boys auch nur ------------------- (vielleicht habe ich einen - vergessen). Warum ist das so? ?( Rock on! nainallig

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „nainallig“ ()

      Neu

      Leider bin ich gar nicht dazu gekommen, mir die Kritik von Ritchie-Boy durchzulesen, da war sie schon gelöscht. Bis jetzt habe ich von München auch noch keine Videos angesehen.
      Aber ich habe mir das letzte Interview von vorn bis hinten angehört. Und da hat Ritchie ziemlich über seine Rückenprobleme gejammert, es hörte sich wirklich nicht gut an.

      Ich habe ein paar Mal allerheftigsten Hexenschuss gehabt. Ich weiß, wie das ist, wenn man im Sessel schläft, weil man Angst hat, am nächsten Tag nicht aus dem Bett zu kommen. Wenn man sich Hosen und Stiefel nur im Sitzen anziehen kann. Wenn man niest und das Gefühl hat, es wird einem ein Dolch in den Rücken gestoßen.

      Wenn sich jemand ständig Spritzen verpassen lassen muss und sich dann dennoch eine Gitarre umhängt, um die Fans erfreuen zu können, dann ziehe ich vor dieser Person meinen Hut.
      Wieviel Kilos wiegt eine Strat, heavy?

      Ganz abgesehen davon ist es noch gar nicht so lange her, dass viele Leute meinten, Ritchie solle lieber wieder rocken.
      keep the freak flag flying!

      Neu

      @ Yvonne: So zwischen 4,0 und je nach Holzart und "Innenausbau" auch schon mal bis 8,0 Kg. In einem 2 Stundenkonzert ist es für Leute seines (Ritchie´s) Alter schon eine Leistung. Und vor Jahrzehnten als Hänfling dann noch über die Bühnen toben und die Dinger gar zu zertrümmern...... Auch von mir Hut ab. Keep on rockin
      ,,,d(^L^)b,,,