Purple Rising - Besetzungswechsel

      Purple Rising - Besetzungswechsel

      Purple Rising schrieb:


      05.01.2020 – Stefan und Reik verlassen Purple Rising

      Zum Anfang des neuen Jahres verlassen Stefan und Reik Purple Rising.
      Die Gründe zu diesem Schritt sind vielfältig, die Entscheidung letztlich konsequent und nachvollziehbar.

      Auf Initiative von Stefan gründeten Dom, Stefan und ich im September 2010 Purple Rising. Mitte 2011 kam mit Reik ein herausragender Gitarrist zur Band hinzu, und uns wurde klar, dass wir mit dieser Besetzung viel erreichen können. Mit großer Freude und voller Tatkraft machten wir uns an die Arbeit und spielten uns vielerorts in die Herzen der Zuschauer. Heute, Ende 2019, dürfen wir auf etwa 180 Konzerte zurückblicken – tatsächlich haben wir es als Band weiter gebracht, als wir dies je für möglich gehalten hätten.

      Wir danken Reik und Stefan für ihre Freundschaft, für unvergessliche Momente auf der Bühne, für tiefsinnige und lustige Gespräche im Bandbus, backstage oder beim Frühstück in den Hotels der Republik – die gemeinsame Zeit wird uns in bester Erinnerung bleiben!

      Natürlich geht es mit Purple Rising weiter – wir haben die Positionen an Gitarre und Drums besetzen können, ohne suchen zu müssen!

      Als neuen Schlagzeuger konnten wir Marco Menzer gewinnen, den wir von unseren gemeinsamen Konzerten mit Custard Pies kennen. Marco ist musikalisch tief in den 70ern verwurzelt und bereits im Herbst 2019 spontan als Aushilfe eingesprungen.

      Unser neuer Mann an der Gitarre ist Joachim Villwock, ehemals Gitarrist des Dirty Boogie Orchestra. Joachim spielte in den letzten Jahren vorwiegend Rock’n’Roll, seine musikalischen Wurzeln liegen aber ebenfalls in den 70ern bei – man höre und staune – Ritchie Blackmore.

      Marco Menzer - Drums
      Joachim Villwock - Guitar

      Stefan wird noch einmal mit uns gemeinsam auf der Bühne stehen, nämlich am 25.01.2020 im Treffpunkt in Neu-Isenburg. Dies ist zugleich unser erstes Konzert mit Joachim an der Gitarre.

      Die neue Formation startet gemeinsam am 08.02.2020 im 7er Club in Mannheim.


      Quelle: purple-rising.de/news

      Das ist sehr schade, dass die beiden gehen.

      Sie haben den Sound von "Purple Rising" doch sehr geprägt. Vor allen Dingen Reik hat in dieser Zeit eine tolle Entwicklung gemacht und dieverschiedenen Konzerte bei der Kieler Woche haben mich immer begeistert. Der kurze Schnack mit Reik wird mir auch fehlen.

      Ich wünsche beiden weiterhin viel Erfolg. Man sieht sich.

      Schön, dass es trotzdem mit Purple Rising weiter geht.

      Lustigerweise sagte mir der Name Joachim Villwock etwas. Tatsächlich habe ich mich mit ihme vor einem halebn Jahr in einem anderen Deep Purple Forum wegen eines Songs seiner Deutschrock-Formation "FluXmeister" kurz ausgetauscht. Heute dann mal einige Videos auf You Tube angsehen.

      Sowohl von "FluXmeister" (Deutschrock), als auch "Dorty Boogie Orchestra" (à la Brian Setzer/Stray Cats) und "The Hound Dogs" (Rock'n'Roll) - mein lieber Herr Gesangsverein: Das ist wirklich ein Vollprofi, der anscheinend alles spielen (und singen) kann, was gut ist.

      Ich bin da mal sehr gespannt. Respekt.

      Und auch Maroco Menzer scheint eine abwechslungsreiche Vergangenheit zu haben.

      Die nächsten PR Konzerte (mit Ex- und Gast-Sänger Alexx Stahl, sowie Gast Andy 'Doc" Kraus an der Gitarre, aber schon mit Marco an den Drums) - geht hin, wenn es in Eurer Nähe ist:

      Freitag, 10.01.2020 in Müster im "Rare Guitar"

      Samstag, 11.01.2020 in Osnabrück in der Lagerhalle "Lagerhalle"

      Kalle




      ...I See A RAINBOW Rising...
      ...Today Is Only Yesterdays Tomorrow...